Nächtlicher Einbruch bei Juwelier in St. Pöltener City

Einbrecher haben am Donnerstag in den frühen Morgenstunden einen Juwelier in der St. Pöltener City heimgesucht. Sie gingen bei ihrem Coup laut Landespolizeidirektion mit Brachialgewalt vor: Das Schutzgitter wurde entfernt und die Eingangstür eingeschlagen. Die Kriminellen rafften dann Schmuck und Uhren in vorerst unbekanntem Wert an sich und entkamen.

 

Vermutlich zwei Täter hatten gegen 5.00 Uhr in der Fußgängerzone in der Rathausgasse zugeschlagen. Sie waren mit einem Auto vorgefahren, teilte Landeskriminalamts-Leiter Omar Haijawi-Pirchner am Vormittag am Rande eines Pressegesprächs mit. Auf das Fahrzeug gebe es "gute Hinweise". Die Ermittlungen der Kriminalisten dauerten an.

Zwei Täter seien in Erscheinung getreten, sagte Polizeisprecher Walter Schwarzenecker am frühen Nachmittag auf Anfrage. Es sei jedoch nicht auszuschließen, dass mehr am Werk waren.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.