Teile Südthailands nach Flut zu Katastrophengebiet erklärt

Nach schweren Überschwemmungen mit mindestens 15 Toten ist der größte Teil von Thailands Süden zum Katastrophengebiet erklärt worden. Nach Angaben der Behörden vom Donnerstag leiden in neun Regionen mehr als 1,5 Millionen Menschen unter ungewöhnlich heftigem Regen, der bereits seit zwei Wochen dauert. Für die nächsten Tage sagt das Wetteramt weitere Niederschläge voraus.

© APA (AFP)
 

Wegen größerer Wassermengen auf der Start- und Landebahn musste auch der internationale Flughafen von Nakhon Si Thammarat geschlossen werden, der viel von Touristen benutzt wird. Zu den betroffenen Regionen gehören auch die beiden beliebten Urlauberinseln Koh Samui und Koh Phangan. Überflutungen gab es dort nach Angaben der Behörden allerdings keine.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.