Explosionen nähren Spekulationen über Putsch in Simbabwe

In der Nacht auf Mittwoch waren in der Hauptstadt Simbabwes mehrere Explosionen zu hören, berichteten Augenzeugen. In den Straßen seien Soldaten zu sehen. Auch sei der staatliche Fernsehsender ZBC von Soldaten besetzt worden.

 

Vorerst sind die Auslöser der Explosionen nicht bekannt. Auch ist den Mitarbeitern der ZBC versichert worden, sie sollten sich keine Sorgen machen, die Soldaten seien lediglich dafür da, den Standort zu schützen. Dennoch haben die Entwicklungen das Gerücht, ein Putsch gegen den 93-jährigen Präsidenten Robert Mugabe sei in Gang, genährt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.