Offenbar Teilrückzug kurdischer Truppen im Nordirak

Kurdische Kämpfer im Nordirak haben sich Sicherheitskreisen zufolge als Zeichen der Deeskalation gegenüber dem irakischen Militär teilweise zurückgezogen. Die Verlegung der Stellungen um zwei Kilometer nach hinten solle Spannungen mit Soldaten der irakischen Regierung verhindern, sagten die Insider am Freitag.

© APA (AFP)
 

Die Peschmerga hätten sich in der Nacht aus dem Gebiet von Tasa und Baschir rund zehn Kilometer südlich der Stadt Kirkuk zurückgezogen. Einige der Stellungen seien ohne Zwischenfälle von irakischen Einheiten besetzt worden. Als Peschmerga werden die Streitkräfte der Autonomen Region Kurdistan bezeichnet.

Zuvor hatte die kurdische Regierung der Provinz erklärt, Zehntausende Kämpfer im Raum Kirkuk zusammengezogen zu haben. Auf die multi-ethnische Ölregion erheben sowohl die Kurden im Irak als auch die Zentralregierung in Bagdad Anspruch. Das Gebiet von Tasa und Bashir wird vornehmlich von schiitischen Turkmenen bewohnt, von denen viele loyal zur Zentralregierung in Bagdad stehen und Verbindungen zu Gruppen haben, die vom schiitisch geprägten Iran unterstützt werden.

Die irakische Regierung versucht, die Region im Nordirak zu isolieren. Vorausgegangen war ein Unabhängigkeitsreferendum in der Kurdenregion und in Kirkuk, bei dem sich eine deutliche Mehrheit für eine Loslösung vom Irak ausgesprochen hat.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.