Auf der Petzen gefundenes Paar offenbar schon seit Tagen tot

Nach dem Fund von zwei Leichen auf der Petzen (Gemeinde Feistritz/Bleiburg, Bezirk Völkermarkt) laufen die Ermittlungen. Wie Polizeisprecher Michael Masaniger auf APA-Anfrage sagte, dürften der Mann und die Frau aus Deutschland, beide 78 Jahre alt, bereits am Sonntag gestorben sein. Ein Unfall wird als Todesursache ebenso ausgeschlossen wie Fremdverschulden, Blitzschlag oder Suizid.

© APA (Archiv)
 

"Bei den Toten hat man weder unfalltypische Verletzungen noch Einschlagmarken von einem Blitz gefunden", sagte Masaniger am Donnerstag. Deshalb geht man von einer natürlichen Todesursache aus - die beiden dürften auch nicht erfroren sein.

Wie die Ermittlungen ergaben, waren die beiden Deutschen in Kärnten auf Urlaub, sie hatten sich für mehrere Wochen in einem Hotel im Bezirk Völkermarkt eingemietet. "Sie haben einige Ausflüge unternommen, unter anderem auch längere Touren, weshalb sich niemand etwas dabei gedacht hat, als sie nicht ins Hotel zurückgekommen sind", so Masaniger.

Am Mittwoch hatte eine Wanderin aus Slowenien die Leiche der Frau im Bereich der Feistritzer Spitze auf etwa 2.070 Metern entdeckt und Alarm geschlagen. Die Einsatzkräfte fanden kurze Zeit später etwa 20 Meter entfernt die Leiche des Mannes. Sie dürften beim Abstieg vom Gipfel gestorben sein. Eine Obduktion wurde vorerst nicht angeordnet, da laut Polizei kein kriminalpolizeilicher Sachverhalt vorliegt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.