Oppositionspolitiker in Burundi verschleppt

Ein bekannter Oppositionspolitiker im ostafrikanischen Staat Burundi soll von Bewaffneten in Polizeiuniform verschleppt worden sein. Leopold Habarugira sei joggen gewesen, als ein Auto stehengeblieben sei und drei Menschen ihn in das Fahrzeug gezerrt hätten, sagte am Mittwoch seine Ehefrau Liberates Nzitonda.

 

Sie hatte den Vorfall nach eigenen Angaben miterlebt. Die Polizei habe Habarugira nicht verhaftet und wüsste nichts über eine mutmaßliche Entführung, sagte Polizeisprecher Pierre Nkurikiye.

Habarugira ist Unternehmer und Schatzmeister der Oppositionspartei Union für Frieden und Entwicklung (UDP). Bereits im vergangenen Jahr gab es einen versuchten Anschlag auf ihn, wie der im Exil lebende UDP-Parteichef Chavineau Mugwengezo sagte.

In Burundi war 2015 eine Krise ausgebrochen, als sich Präsident Pierre Nkurunziza entgegen den Bestimmungen der Verfassung eine dritte Amtszeit sicherte. Viele Oppositionelle sind daraufhin ins Exil gegangen, etliche Menschen sind laut Menschenrechtlern entführt worden.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.