Drei Tote bei Anschlag auf Cricket-Stadion in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag am Zugang zu einem Stadion sind in der afghanischen Hauptstadt Kabul am Mittwoch drei Menschen getötet worden. Der Attentäter zündete seinen Sprengsatz demnach in der Nähe einer Cricket-Arena. Unter den Toten war ein Polizist. Zudem gab es fünf Verletzte, davon zwei Polizisten.

© APA (AFP)
 

Die Polizisten hätten sich "geopfert" und verhindert, dass der Attentäter in dem Stadion eine "Katastrophe" anrichtete, sagte Polizeisprecher Basir Mujahid. Der Attentäter sei am ersten von drei Kontrollposten aufgehalten worden. Die Explosion habe sich während des bereits laufenden Spiels ereignet, ergänzte ein Sprecher des afghanischen Cricket-Verbandes.

Zuletzt hatte ein Selbstmordattentäter Ende August in Kabul fünf Menschen mit in den Tod gerissen und acht weitere verletzt. Die islamistischen Talibanrebellen hatten sich zu dem Anschlag bekannt.

Ende Mai war bei einem schweren Bombenanschlag die deutsche Botschaft stark beschädigt worden. Mehr als 150 Menschen wurden bei dem Anschlag getötet, rund 400 weitere verletzt.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.