Russland schlug bei Frauen-Fußball-EM Italien 2:1

Russlands Frauen-Nationalteam hat bei der Fußball-EM in den Niederlanden den ersten Sieg nach vier erfolglosen Endrunden-Teilnahmen gefeiert. Die Russinnen bezwangen am Montag in Rotterdam in Gruppe B etwas überraschend Italien mit 2:1 (2:0). Keine Tore gab es bei der Begegnung zwischen Deutschland und Schweden.

© APA (AFP)
 

Jelena Morosowa (9.) und Jelena Danilowa (26.) trafen schon in der ersten halben Stunde für Russland. Der Anschlusstreffer für Italien gelang Ilaria Mauro erst im Finish (88.).

Die Italienerinnen, die als einziges Team bei allen Endrunden seit 1984 dabei waren und immer zumindest das Viertelfinale erreichten (zwei Finalteilnahmen), fanden durchaus Chancen vor. Doch Russlands 19-jährige Torfrau Tatjana Schtscherbak rettete mehrmals mit tollen Paraden und trug so zum ersten Sieg bei einer EURO im 13. Match bei.

Im hektischen Finish wurde der vermeintliche Ausgleich durch Elisa Bartoli (89.) wegen Abseits aberkannt, Melania Gabbiadini verstolperte kurz vor dem Schlusspfiff die größte Möglichkeit auf das 2:2.

Das deutsche Frauen-Nationalteam schaffte unterdessen als Favorit der Fußball-EURO in den Niederlanden nicht den erhofften perfekten Start. In einer Neuauflage des Olympia-Finales von Rio (2:1) trennte sich die DFB-Mannschaft von Teamchefin Steffi Jones am Montag in Breda von Schweden torlos. Der zweifache Weltmeister Deutschland greift nach dem neunten EM-Titel, dem siebenten in Folge.

Bei den wohl besten Chancen Deutschlands verschoss Mandy Islacker knapp (65.) bzw. scheiterte an Torfrau Hedvig Lindahl (83.). Schweden gelang mit dem 0:0 nach fünf Niederlagen erstmals bei einer EM-Endrunde ein Punktgewinn gegen den Rekord-Champion.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.