Frau nach Sturz von Dach in Wien nicht mehr in Lebensgefahr

Eine junge Frau, die am Samstagabend in Wien-Margareten von einem Dach gestürzt ist, befand sich am Montag nicht mehr in Lebensgefahr, wie das behandelnde Krankenhaus auf APA-Anfrage mitteilte. Die junge Frau, deren Identität inzwischen geklärt ist, befindet sich aber nach wie vor auf der Intensivstation. Laut Polizei konnte die 18-Jährige daher noch nicht zum Unfallhergang befragt werden.

 

Die alkoholisierte Frau dürfte auf dem Dach des Hauses in der Zentagasse ein 100 mal 60 Zentimeter großes Loch übersehen haben. Sie stürzte laut Polizei durch einen Schacht in den Innenhof des Gebäudes, der im zweiten Stock liegt, und erlitt nach Angaben der Wiener Berufsrettung ein Polytrauma.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.