EU verhängt wegen Giftgas-Toten in Syrien weitere Sanktionen

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff auf die syrische Stadt Khan Sheikhoun setzt die EU 16 weitere Unterstützer der Regierung in Damaskus auf ihre Sanktionsliste. Den ranghohen Militärs und Wissenschaftern werde vorgeworfen, den Einsatz von Chemiewaffen in dem Bürgerkriegsland ermöglicht zu haben, teilte der Rat der Mitgliedstaaten am Montag nach einem Beschluss der EU-Außenminister mit.

 

Anfang April waren in der Stadt Khan Sheikhoun als Folge von Giftgas mehr als 80 Menschen gestorben. Die USA und andere westliche Staaten machen die syrische Luftwaffe für den Angriff verantwortlich. Die Regierung von Präsident Bashar al-Assad weist hingegen die Schuld von sich und wird dabei auch von Russland unterstützt.

Die Sanktionierung der 16 Syrer gilt vor allem als symbolische Maßnahme. Für die Betroffenen sollen künftig wie bereits für 239 andere Assad-Unterstützer EU-Einreiseverbote gelten. Zudem werden in der EU vorhandene Vermögenswerte eingefroren. Auf Strafmaßnahmen gegen den wichtigsten Assad-Verbündeten Russland konnten sich die EU-Staaten bisher nicht einigen.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.