Polizei erschoss 17-Jährigen bei Verfolgungsjagd in Slowakei

Der Tod eines 17-Jährigen bei einer Verfolgungsjagd nahe der slowakischen Stadt Zarnovica am Sonntag geht auf den Schuss eines Polizisten zurück. Das bestätigte Polizeipräsident Tibor Gaspar am Montag in Bratislava. Das Opfer war auf dem Rücksitz eines Autos gesessen, das vor einer Polizeistreife davonfuhr.

 

Die Polizisten wollten das Auto nach Gaspars Angaben wegen rücksichtsloser Fahrweise aufhalten. Der 19 Jahre alte Lenker - schon länger ohne Führerschein - sei aber losgefahren und habe auf der Flucht andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht. Nach einigen Warnschüssen habe ein Polizist auch direkt auf das Auto geschossen, um es zum Stehen zu bringen. Der Lenker sei weitergefahren, obwohl er wusste, dass sein Beifahrer getroffen worden war. Erst ein Unfall habe die Flucht gestoppt.

Der Polizeischütze habe durch die getönten Autoscheiben nicht erkennen können, dass weitere Menschen im Auto gewesen seien, erklärte Gaspar. Ob seine Vorgehensweise angemessen war, soll durch interne Ermittlungen geklärt werden.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.