Vater soll Kinder in Baden-Württemberg getötet haben

Ein Vater soll nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft für den Tod seiner beiden Kinder in Unterensingen (Baden-Württemberg) verantwortlich sein. Die Leichen des vier Jahre alten Buben und seiner acht Jahre alten Schwester waren Freitagfrüh gefunden worden. Der 45-Jährige beging Suizid, er soll sich nach der Tat von einer Brücke gestürzt haben.

© APA (dpa)
 

Die Angehörigen werden psychologisch betreut. Ein Notruf führte die Polizei am Morgen in die Wohnung des Vaters. Als Rettungskräfte und Polizei eintrafen, konnte der Notarzt nur noch den Tod der beiden Kinder feststellen. Eine Obduktion soll Aufschluss über die genaue Todesursache geben.

Auf seinem Facebook-Profil äußerte sich der Mann noch am Morgen zu einem Beziehungskonflikt, der offenbar der Tat vorausging. Die Polizei bestätigte, dass sie soziale Medien in ihre Ermittlung miteinbeziehen, wollte sich aber zu den Hintergründen der Tat nicht äußern. 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.