AUA-Airbus musste in Wien noch einmal durchstarten

Aufgrund der winterlichen Wetterverhältnisse am vergangenen Mittwoch hat ein Airbus der Austrian Airlines bei der Landung in Wien noch einmal durchstarten müssen. Wie AUA-Sprecher Wilhelm Baldia gegenüber der APA einen Bericht des Expertennetzwerks "Aviation Herald" bestätigte, hatte ein Flieger, der vor der AUA gelandet war, wegen des Schneefalls nicht schnell genug die Landebahn verlassen.

© APA (AUA)
 

Aufgrund dessen wurde vonseiten der Flugverkehrskontrolle ein neuer Landeanflug angeordnet. Der AUA-Airbus, der von Amsterdam nach Wien unterwegs war, konnte dann 18 Minuten später als geplant landen.

Unabhängig davon gab es im Flieger einen technischen Zwischenfall. In der Reihe 22 fielen plötzlich zum Schrecken der Fluggäste die Sauerstoffmasken aus der Decke. Das hatte allerdings nichts mit dem verzögerten Landeanflug zu tun und wurde bereits wieder repariert.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.