27. November 2014, 18:18 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.02.2013 um 13:31 UhrKommentare

Ein würdiger Alterssitz für Zwillinge

Die Schwestern Eva Kotzmuth und Sonja Grinschgl sind dem Charme der alten Bürgerhäuser von Bad Radkersburg erlegen. Daniela Bachal stattete den Zwillingen einen Besuch ab.

Foto © Oliver Wolf

Eigentlich hatten die beiden schon alles, wovon viele nur träumen können: ein Haus im Grünen und mitten in der Stadt. Ihr Refugium auf dem Grazer Messendorfberg, bekannt als "Giovanni's Garden", zieht jährlich rund 10.000 Gartenfans an. Und dann das: Ausgerechnet im Alter, oder sagen wir "nicht mehr ganz jung", beschließen die Schwestern Eva Kotzmuth und Sonja Grinschgl, der Hauptstadt den Rücken zu kehren und aufs Land zu ziehen - oder zumindest weit weg von dem, was man gemeinhin unter Stadt versteht.

Alterssitz

Bad Radkersburg soll der neue Alterssitz der beiden sein. Ausgerechnet. Nicht gerade ein steirisches Hoffnungsgebiet - und ohne Autobahnanschluss. Haben wir hier einen neuen Trend verpasst? Sagen wir es so: Kein Nachteil ohne Vorteil - und umgekehrt. Der Nachteil von Graz ist schnell erklärt: "Unser Garten ist im Alter und speziell im Winter eine Katastrophe. Will man in Graz alles auf einer Ebene und in nächster Nähe, muss man am Hauptplatz wohnen, und das ist bei den aktuellen Immobilienpreisen nicht leistbar", schildert Grinschgl die Ausgangslage.

Der Vorteil von Bad Radkersburg ist die perfekte Infrastruktur. Alles gleich ums Eck: Apotheke, Arzt, Krankenhaus, Geschäfte, Gasthäuser und die Therme - dazu noch ein bezauberndes Flair. "Freilich ist das nicht Mallorca, aber genauso schön - nur ohne Palmen", sind sich die Zwillinge einig. "Und die Leute freuen sich, wenn man kommt." Die Immobilienpreise? "Ein Drittel im Vergleich zu Graz."

Verliebt in ein Haus

Grinschgl und Kotzmuth haben sich ein Jahr lang alle Bezirkshauptstädte der Steiermark angesehen, um den perfekten Alterssitz zu finden. Nach Bad Radkersburg kamen sie damals zum ersten Mal - und haben sich sofort verliebt, wie sie sagen. In den Hauptplatz und in die alten Bürgerhäuser, die hier dornröschengleich auf ihre behutsame Wiederbelebung warten.

Das knapp 260 Jahre alte Benker-Haus war eines davon. Kotzmuth und Grinschgl haben es in Eigeninitiative wieder bewohnbar gemacht und dabei im Erdgeschoß Geschäftsräume samt Galerie mit der original Einrichtung von 1913 entstaubt und aufpoliert. Was vor 100 Jahren einmal eine Glaserei war, hat einen Zauber besonderer Art - Räume wie aus einem Harry-Potter-Film. Eine Etage darüber haben die Schwestern bei der sanften Revitalisierung der Wohnräume die Trennwände aus Jugendstilglas bewahrt, alte Fenster und Flügeltüren instand gesetzt und einen ebenfalls 100 Jahre alten Wintergarten samt Dachterrasse zu neuem Leben erweckt. Die Wohnung wurde vermietet.

Selbst sind sie ein paar Häuser weiter eingezogen, in einen ebenfalls revitalisierten Altbau, in dem genug Platz ist, dass jede der Damen ihren eigenen Salon und ein eigenes Schlafzimmer hat. Hat hier jemand etwas über Nachteile gesagt? "Ganz im Gegenteil", sagen die Schwestern.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Mehr zum Thema

Was & Wer

  • Giovannis Garden in Graz/Messendorfberg bleibt bestehen und wird heuer bereits das zehnte Jahr für Gartenfans geöffnet.

    www.giovannisgarden.at

    Bad Radkersburg ist laut Kotzmuth und Grinschgl auch für Anleger ein guter Boden: Ihrer Erfahrung nach sind Mietwohnungen sehr begehrt, damit lassen sich Renditen über 5 Prozent erzielen.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.


Bauratgeber Steiermark

  • Zum Bauratgeber