24. November 2014, 01:15 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 17.01.2013 um 15:24 UhrKommentare

Wo Offenheit auf Schatten trifft

Die Familie Knezevic wollte ein Haus für alle Fälle. Ein Fall von Architektur, die offen ist für das Leben. Daniela Bachal auf Lokalaugenschein.

Foto © Walter Schneeberger/Kadletz

Bescheiden waren ihre Wohnwünsche wahrhaftig nicht: Susanne und Alexander Knezevic wollten auf ihrem Grundstück in Graz ein Haus mit drei Etagen, das genug Raum für eine Familie mit zwei bis vier Kindern bietet, in dem sich später einmal aber auch ein Ehepaar allein nicht verliert. Irgendwie sollte hier jeder Raum alles können, ständig mit seinen Bewohnern wachsen und doch von Anfang an fertig sein.

Sehen, aber nicht gesehen werden

Kein leichter Auftrag für den Grazer Architekten Michael Kadletz. "Aber hier stimmte die zwischenmenschliche Chemie", sagt Susanne Knezevic und erklärt damit auch gleich, warum die Überzeugungsarbeit, die Kadletz in der Planungsphase leistete, gelang.

Aus den drei Stockwerken wurden letztlich zwei - weil sich das aus dem Geländeverlauf so ergab. Sehen, aber nicht unbedingt gesehen werden, lautet die Devise für das Haus, das straßenseitig nicht viel Wind macht, hangseitig zum Garten dafür umso eindrucksvoller aus sich herausgeht - im wahrsten Sinne des Wortes.

Transparentes Obergeschoß

Ein weitgehend transparentes Obergeschoß mit einer großzügigen, überdachten Terrasse samt Pool wird hier zur Bühne des täglichen Familienlebens. Vorhang auf für das Wohnen in und mit der Natur.

Das auskragende Wohngeschoß sorgt auch in der unteren Etage für jede Menge überdachten Außenbereich und ist darüber hinaus der ideale Sonnenschutz für die Zimmer. "Anfangs hab' ich mich gegen die vielen vorspringenden Bauteile gewehrt", sagt die Hausherrin, mittlerweile hätten sie sich aber als einer der großen Vorteile des Hauses erwiesen: "Hier leben wir den ganzen Sommer ohne Sonnenschirm."

Die obere Etage wurde als offener, lichtdurchfluteter Koch-Ess-Wohnbereich ausformuliert, in dem die "Kanzel", der markant auskragende Bauteil, jederzeit zum Eltern-Zimmer samt eigenem Bad werden kann - für barrierefreies Wohnen auf einer Etage mit großzügigem Bad, Terrasse und Pool. Noch steht dieser Raum den Kindern und Gästen zur Verfügung. Solange Nico (3) und Luca (2) noch die unmittelbare Nähe ihrer Eltern brauchen, sind die Schlafräume der ganzen Familie im Untergeschoß untergebracht. An die Möglichkeit, hier später einmal eine separate Wohneinheit mit eigener Küche zu schaffen, wurde bei der Planung gedacht.

In den Innenräumen dominieren weiße Oberflächen und eine klare Linie - ein minimalistisches Konzept, in dem der warme Farbton der Akaziendielen für Behaglichkeit sorgt.

Ein Haus, in dem man zur Ruhe kommt - und das gleichzeitig jede Menge Bewegung akzeptiert.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Web-Links:

Was & Wer

  • Einfamilienhaus mit rund 220 Quadratmeter Wohnfläche, Fertigstellung im August 2011 nach neunmonatiger Bauzeit.

    Architektur: Michael Kadletz ZT-GmbH, Kopernikusgasse 7, 8010 Graz, Tel. (0 31 6) 81 22 99

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.


Bauratgeber Steiermark

  • Zum Bauratgeber