22. Dezember 2014, 17:26 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 23.05.2012 um 21:45 UhrKommentare

Die Herzen mit flottem Tänzchen erobern

Ob beim Steiermark-Frühling oder beim "Aufsteirern": Mit seiner Choreografie rührt der Rosentaler Tanzschulbesitzer Pierre Gider für die Lipizzanerheimat die Werbetrommel.

Foto © Privat

Wie Pierre Gider, Betreiber einer Tanzschule in Rosental, zu seiner Leidenschaft kam, war eher Zufall. "Meine Mutter sagte mir, dass beim TSC Rosental kaum Buben sind und ich schaute mir das einmal an. Ich habe schnell überrissen, dass es ganz nett ist, wenn man der Hahn im Korb ist", schmunzelt Gider. Der heute 32-Jährige kam aber nicht nur bei den Mädchen, sondern auch bei den Preisrichtern gut an: Schließlich wurde er insgesamt siebenfacher österreichischer Meister im Turniertanzsport. Außerdem studierte er in Graz Sportwissenschaften und schloss mit dem Doktorat ab.

Fred Astaire

"Danach lebte ich zwei Jahre in Wien, ehe es mich nach Florida in die Fred Astaire-Dance-Studios verschlug. Zuvor habe ich einfach meine Sachen gepackt, eine Wohnung gesucht und ein Auto gekauft." Weil in den amerikanischen Dance-Studios Experten aus Europa gefragt sind, war Gider nicht lang auf Jobsuche.

"Ich habe spezifische Trainingsstunden für Kinder geleitet aber auch Einzelcoachings und mit Schülerinnen an Pro-Am-Turnieren teilgenommen", erzählt Gider. Sein ursprüngliches Vorhaben, ganz in Übersee zu bleiben, scheiterte am Heimweh. "Das Kernöl, die Buschenschankjause, das alles ist mir abgegangen und die Berge und das Wandern. Auch wenn man im Atlantik super fischen kann", so Gider.

"Irgendwann steht man vor einer Gabelung und ich habe beschlossen, nach Österreich heimzukehren. Statt für Wien oder Graz entschied ich mich für die Lipizzanerheimat."

Bereits zuvor im Jahr 2005 wurde der ehrgeizige damals 25-Jährige mit der Gründung seiner Tanzschule in Rosental der jüngste Tanzschulbesitzer Österreichs, daher musste er bei seiner Heimkehr nicht bei null anfangen. "Hier hat man einfach mehr Lebensqualität und ich genieße es, dass ich mit meinen Hunden rund um Piber oder im alten Tagbau unterwegs sein kann. Ich bin sehr naturverbunden."

Zudem ist Gider auch heimatverbunden. Deshalb hat er kürzlich einen eigenen Tanz für die Region, den Lipizzanerheimatler kreiert, der seine Feuertaufe beim Steiermark-Frühling in Wien bravourös bestanden hat. "Ich habe ein flottes Stück mit Taktwechsel komponieren und einen passenden Text schreiben lassen und selbst die Choreografie dazu gemacht."

Und damit sich bald möglichst viele zum Takt des Lipizzanerheimatler bewegen, hat Gider eine schwierigere Show- und eine einfache Publikumsversion kreiert. "Das Interesse ist groß, wir proben bei uns ein Mal pro Woche und laden Tanzbegeisterte zum Schnuppern ein. Zudem ist ein monatlicher Jour fixe geplant."

Lipizzanerheimatball

Eine CD-Präsentation mit der Komposition von Martin Marhold und dem Text von Georg Reschen erfolgt morgen in Rosental. Als Interpreten treten verschiedene Musiker aus dem Bezirk Voitsberg auf. Gider hat mit der "neuen Hymne der Lipizzanerheimat", wie sie bezeichnet wurde, heuer noch einiges vor: So will er nach dem Wiener auch das steirische Publikum beim "Aufsteirern" im Tanz erobern und für blendende Stimmung beim erstmalig geplanten Lipizzanerheimatball im Festsaal in Rosental am 25. Oktober sorgen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

FAKTEN

  • Morgen, Freitag, wird der Lipizzanerheimatler mit Musik und Tanzvorführung bei einem Pressegespräch im Festsaal Rosental präsentiert. Der Tanz wird offiziell als weiteres Produkt in die Dachmarke Lipizzanerheimat aufgenommen. Projektleiter und Choreograf ist Pierre Gider, Komponist Martin Marhold und Texter Georg Reschen.

    Schnuppern. Wer möchte, kann heute, Donnerstag, in Giders Tanzstudio von 20 bis 20.45 den Tanz erlernen oder am 1. Juni von 19 bis 19.45 Uhr.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Voitsberg