23. November 2014, 12:22 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 24.04.2012 um 20:18 UhrKommentare

Köstliche Küche mit Keimlingen

Eine Küche, eine Wok-Pfanne, viele Keimlinge und zehn Frauen. Beim Kochkurs "Leichte Frühlingsküche mit Wok" wird geschnitten, gebraten und geschubst.

Foto © Tappauf

Wo ist der Schneebesen? Hat jemand eine Küchenwaage gesehen? Wie geht das noch einmal mit den Keimlingen? Fragen über Fragen, die zehn Frauen nicht so leicht aus dem Kopf gehen. Sie alle sind Teilnehmerinnen des Kochkurses "Leichte Frühlingsküche mit Wok", der in der Küche der Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft in Voitsberg stattfindet.

Zu Beginn stellen sich alle vor und nennen ihre Gründe, warum sie am Kurs teilnehmen: "Ich habe zu Weihnachten einen Wok geschenkt bekommen und noch nie verwendet" heißt es von einer Teilnehmerin. Eine weitere Anwesende möchte eine "Alternative in die steirische Küche" bringen, wieder andere wollen mit neuen Rezepten einfach nur den "Mann zu Hause verwöhnen". Neugierig auf die gusseiserne Pfanne mit den chinesischen Wurzeln sind sie jedoch alle.

Doch bevor es überhaupt nur in die Nähe des Herdes geht, muss zuerst die Theorie sitzen. Ernährungsberaterin und Leiterin des Kurses, Helga Schober, stellt zu Beginn den Ernährungskreis vor und betont: "Wichtig ist, was man isst, wie das Essen verarbeitet wird, woher es kommt und wie die Atmosphäre bei Tisch ist."

Dann packt Schober die selbst gesetzten Keimlinge aus und beginnt zu erklären: "Sprossen und Keimlinge sind hervorragende Vitamin- und Mineralstoffversorger. Man kann sie nach Belieben kombinieren und in Salate, Smoothies, Aufstriche, Müslis und Hauptgerichte mischen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt."

Keine Bedenken

Auf die EHEC-Krise im vergangenen Jahr angesprochen, die durch verunreinigte Sprossen ausbrach, erklärt Schober: "Menschen, die sich mit Keimlingen beschäftigen, haben keine Bedenken, Sprossen zu verwenden. "

Nach der Reihe werden von "Köchin zu Köchin" die Keimlinge in Einmachgläsern zum Probieren durchgereicht. "Das schmeckt ja wie Erbsen, kommt es von einer Anwesenden. "Die Keimsamen müssen über Nacht eingewässert werden. Danach sollte man sie zwei bis drei Mal am Tag spülen und auf einer Küchenrolle oder einem Vlies ausbreiten", so Schober. Weiter geht es mit der braunen Linse, die am Gaumen ein angenehmes Frischegefühl hinterlässt. Die Süßlupine gleicht geschmacklich einer Bohne und die Radieschen- Sprossen sorgen für eine ordentliche Schärfe im Mund.

Vorher alles klein schneiden

Nach der Theorieeinheit kann endlich losgelegt werden. "Beim Kochen mit dem Wok ist es wichtig, alles vorzuschneiden, da die Garzeiten aufgrund der großen Hitze am Boden sehr kurz sind." Aus mitgebrachten Rezepten werden zwei Hauptgerichte (marinierte Pute mit Cashewkernen und pikante Tofu-Gemüse-Pfanne) und die zwei Desserts Canihua-Schoko-Dessert mit Apfelmus und Energiekugeln ausgewählt. Als Beilage gibt es Yasminreis und selbst gemachtes Fladenbrot. Schnell einigt man sich, wer bei welchen Gerichten mitarbeiten will.

In der Zwischenzeit versorgt Schober die Teilnehmerinnen mit selbst gemixten Smoothies aus Brennnesseln, Feigen, Bananen, Datteln und Keimlingen. Da die Küche für zehn Personen nicht genügend Platz bietet, können die Gerichte im Wok nur nacheinander zubereitet werden. Dass man sich beim Kochen aufgrund des Platzmangels in die Quere kommt, ist nicht zu verhindern. Und "frau" stellt fest: Sich in einer fremden Küche zurechtzufinden, ist einfach ein Ding der Unmöglichkeit.

Nach dem ausgezeichneten Essen (die pikante Tofu-Pfanne hatte vielleicht eine Spur zu viel Chili) lassen die Teilnehmerinnen den Abend noch einmal Revue passieren. Das Fazit fällt eindeutig aus: "Wir haben ausgefallene Rezepte kennengelernt und viel Neues gelernt", tönt es aus der Runde. Zu guter Letzt ist dann auch noch der Schneebesen aufgetaucht.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Voitsberg