29. Dezember 2014, 07:45 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.04.2012 um 09:16 UhrKommentare

Im Auftrag des Flusses

Zahlreiche umweltbewusste Hände befreiten am Samstag die Ufer der Kainach in Krottendorf-Gaisfeld von Abfällen.

Foto © NINA WAGNER

"Wir organisieren diese Reinigung seit dem Jahr 2000. Sie ist mittlerweile zur alljährlichen Pflichtübung geworden“, so Gert Richter, Sachverständiger für Fischerei und Gewässerschutz im Bezirk Voitsberg. Etwa 20 bis 25 Fischer waren gemeinsam mit Helfern der Freiwilligen Feuerwehr und Gemeindemitgliedern für mehr als dreieinhalb Stunden am Ufer sowie im Wasser unterwegs, um insgesamt geschätzte eineinhalb Tonnen Müll einzusammeln.

"Altlasten werden zwar weniger, sind aber nach wie vor vorhanden. Ein Fluss ist ein dynamisches System, wo auch ganz alte Sachen wieder freigeschwemmt werden.“ Stetig hinzu kommt neuer Müll - hauptsächlich Kunststoff, Verpackungsmaterial, Bauschutt, Feuchttücher und Hygieneartikel, sowie Silofolien. "Ein großes Problem ist, dass Landwirte ihre Siloballen oft in Gewässernähe lagern. Im Falle eines Hochwassers schwimmen diese wie Korkstöpsel, die Folien sind oft kilometerweise unterwegs“, so Richter.

Als weiteres Problem nennt er die oft nicht ausreichend abgedeckten Abfallcontainer von Industriebetrieben, sowie den "fragwürdigen Umgang mit Abfall, der in der Toilette landet. Das Umweltbewusstsein der Bevölkerung liegt leider noch im Argen. Was im Gewässer schnell entsorgt ist, kann dann nur durch ein Vielfaches an Aufwand und unter großen Mühen wieder geborgen werden. Das kann auch gefährlich sein. Nicht zu wissen, wohin mit dem Müll, kann heutzutage keine Ausrede mehr sein.“

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Voitsberg