29. Dezember 2014, 15:38 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2011 um 20:17 UhrKommentare

Brauchtumsfeuer bleiben eingeschränkt

Eine neue Verordnung regelt das Abbrennen von Brauchtumsfeuern. Für den Weizer Sicherheitsreferenten Georg Stühlinger ist dies im Vergleich zu Silvester zu streng.

Foto © APA

Seit 1. April gilt die neue Verordnung über die Zulässigkeit von sogenannten Brauchtumsfeuern (Osterfeuer, Sonnwendfeuer etc.). Auch 33 Gemeinden des Bezirks Weiz (siehe Infokasten) sind dadurch direkt betroffen.

In diesen Gemeinden dürfen Osterfeuer von Karsamstag 15 Uhr bis Ostersonntag 3 Uhr Früh entfacht werden. Sonnwendfeuer dürfen in allen Gemeinden des Bezirks entweder am 21. Juni oder - falls dieser Tag kein Samstag oder Sonntag ist - auch am darauf folgenden Samstag angezündet werden.

Für Georg Stühlinger, Sicherheitsreferent an der Bezirkshauptmannschaft Weiz, stellt diese neue Regelung einen gewissen Fortschritt dar: "Bisher durften nur am Karsamstag und genau am 21. Juni Brauchtumsfeuer abgebrannt werden", sagt Stühlinger. Gerade was den 21. Juni betrifft, war die alte Regelung nicht wirklich praktikabel.

Unverhältnismäßig

Aber auch wenn die neue Verordnung eine gewisse Liberalisierung bedeute, sind für ihn die Einschränkungen bei Brauchtumsfeuern unverhältnismäßig - vor allem im Vergleich zu Silvester. "Was da in die Luft gepulvert wird, schert scheinbar keinen", so Stühlinger.

Dabei sei die Feinstaubbelastung am Neujahrstag um ein Zigfaches höher als am Ostersonntag. "Zu Ostern und zur Sommersonnenwende ist ja nur Holzstaub in der Luft, zu Silvester ist der Staub aber so fein, dass er durch jeden Pollenfilter durchgeht und in der Lunge bleibt", sagt Stühlinger.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

FAKTEN

  • In den folgenden 33 Gemeinden des Bezirks Weiz dürfen Osterfeuer nur von Karsamstag 15 Uhr bis Ostersonntag 3 Uhr Früh entzündet werden: Albersdorf-Prebuch, Anger, Etzersdorf-Rollsdorf, Feistritz/ Anger, Floing, Gersdorf/Feistritz, Gleisdorf, Gutenberg/Raabklamm, Hirnsdorf, Hofstätten/Raab, Ilztal, Krottendorf, Kulm/ Weiz, Labuch, Laßnitzthal, Ludersdorf-Wilfersdorf, Markt Hartmannsdorf, Mitterdorf/Raab, Mortantsch, Naas, Nitscha, Oberrettenbach, Pischelsdorf, Preßguts, Puch/ Weiz, Reichendorf, St. Margarethen/Raab, St. Ruprecht/Raab, Sinabelkirchen, Thannhausen, Ungerdorf, Unterfladnitz, Weiz

    In den restlichen 21 Gemeinden gibt es diese genaue zeitliche Einschränkung nicht.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Weiz