21. Dezember 2014, 10:17 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 26.03.2011 um 20:16 UhrKommentare

Die Leidenschaften des Herrn Schrei

Er denkt immer nur an eines: Was er Neues erfinden könnte. Der Floinger Wilfried Schrei hat schon einige technische Erfindungen oder Verbesserungen rund ums Haus gemacht.

.Foto © Patz

Rund zehn Jahre hatte er an seinem Haus gebastelt, die gesamte Inneneinrichtung gemacht und dann wurde dem rüstigen Pensionisten langweilig. Denn Wilfried Schrei hat eine Leidenschaft: das Tüfteln, Erfinden, Verbessern. Und so überlegte er sich während einer Grippe, was er denn erfinden könnte.

Das Ergebnis steht heute in der Garage: Ein Schibob, mit dem man auch auf der Ebene fahren kann. Angetrieben durch einen Stepper oder einen Elektroakku ähnlich den Elektrofahrrädern. "Am besten wäre es, wenn man die Akkus zwischen dem Bob und dem Fahrrad auswechseln könnte", sagt Schrei. Er ließ den Bob bauen, um ein Anschauungsmaterial zu haben. Allerdings fand er bisher niemanden, der den Bob produzieren und vertreiben wollte.

Zu Wasser und zu Land

Schrei hatte eine technische Ausbildung genossen, war Geschäftsführer für Canon Büromaschinen in Europa und später selbstständiger Handelsunternehmer. Er legte das Projekt "Schibob" ad acta und erfand einen alternativen Antrieb, einsetzbar für Schiffe, für Kombi-Fahrzeuge zu Wasser und Land oder auch einsetzbar für Kleinwasserkraftwerke. "Der Vorteil ist, dass der Antrieb kein Wasser aufwirbelt. Eingesetzt in einem Flusskraftwerk ist er schonend für Fische. Und der Wasserstand muss gerade einmal ein halber Meter sein", so Schrei. Er ließ den Antrieb patentieren, fand aber auch hier niemanden, der sich mit seiner Erfindung auseinandersetzen wollte. Auch ein Windkraftwerk für Privathaushalte hat Schrei entwickelt.

Topf in Topf

Dass es nicht immer technische Geräte sein müssen, macht ein Gang durch den Garten in Floing klar: In der Kräuterspirale hat er ein "Topf in Topf"-System, um einerseits jedem Kraut die richtige Erde zukommen zu lassen und andererseits dafür zu sorgen, dass das Wasser nicht die Spirale entlang herunterrinnt, sondern im Topf bleibt. "Und das Umtopfen ist auch kein Problem", sagt Schrei.

Derzeit arbeitet er an einem alternativen Automatikgetriebe. Und hofft, jemanden zu finden, der seine Erfindungen umsetzt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

ZUR PERSON W. SCHREI

  • Wilfried Schrei hat eine technische und eine Verkaufsausbildung und ist Pensionist.

    Er lebt in Floing und hat eine Leidenschaft: erfinden.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Weiz