22. Dezember 2014, 17:31 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.07.2012 um 20:30 UhrKommentare

Ein Birkfelder bei Olympia

Peter Felber arbeitet als Fahrradmechaniker bei den Olympischen Spielen.

Foto © Breitler

Einmal bei der Mountainbike-Weltspitze als Radmechaniker zu arbeiten - das war der Traum von Peter Felber aus Birkfeld. Seit dem Vorjahr lebt er seinen Traum und ist beim deutschen Topeak Ergon Racing Team beschäftigt. Heute bricht der 27-Jährige mit dem Teamfahrzeug nach London auf, um bei den Olympischen Spielen der Russin Irina Kalentieva als Radtechniker zur Seite zu stehen.

"Schon während meiner Lehre zum Automechaniker habe ich mich für Räder interessiert", erzählt der 27-Jährige, der selbst passionierter Downhill-Fahrer ist und in seiner Jugend im Radnationalteam fuhr. Nach seiner Ausbildungszeit arbeitete er in Weiz und Anger in Radgeschäften. Dass er es schließlich in den Profi-Radrennsport schaffte, ergab sich durch eine glückliche Fügung. "Ein Bekannter hat mir die Visitenkarte eines Teammanagers mitgebracht. Nach zwei Monaten hab ich ihn endlich erwischt", erinnert sich Felber.

Um aber den heiß begehrten Job zu bekommen, musste sich Felber erst gegen weitere elf Bewerber durchsetzen. "Ich habe gezeigt, was ich kann, und es hat sofort gepasst. Seitdem bin ich einer der beiden Mechaniker und fahre von Rennen zu Rennen", freut sich Felber. So war er bereits in Italien, Belgien, Frankreich oder Südafrika. Und nun geht es zu den Olympischen Spielen. "Ob das so etwas Besonderes ist, kann ich gar nicht sagen. Ich mache doch nur meine Arbeit", sagt Felber bescheiden. Allerdings zählt beim Rennen nicht nur der Fahrer. "Wenn du beim Kettenauflegen drei Sekunden verlierst, kann die Medaille weg sein", so Felber.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Weiz