29. November 2014, 07:28 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.07.2012 um 21:47 UhrKommentare

Wies - so jubeln die Sieger

"Platzwahl"-Sieg für Wies - dieser Sonntag war ein Jubeltag. Der Erfolg soll der Region neue Gäste bringen.

Foto © WALTL

Der treibende Motor hinter den "Platzwahl"-Aktivitäten, Hannes Waltl, kennt das Erfolgsgeheimnis: "Diese Aktion ist typisch für Wies. Wenn wir was anpacken, dann ziehen alle mit." Recht hat er: Knapp 11.000 Personen konnte die weststeirische Marktgemeinde bei der Publikumswahl der Kleinen Zeitung mobilisieren, um für die dortige Pfarrkirche zu stimmen.

"Unzählige Betriebe, der Handel, die Wirte - alle haben Stimmzettel aufgelegt. Und wir haben geschaut, dass diese nicht ausgehen", schmunzelt der Lehrer. Zusätzlicher Trumpf bei der Stimmenjagd: Das wöchentliche "aufWIESern"-Fest und das Public Viewing zur Fußball-EM - "da hatten wir mit einem Schlag gleich einmal 400 Unterschriften mehr".

Was bei der Auszählung auffiel: Jede Menge Poststimmen für die Wieser Kirche kamen auch aus der näheren Umgebung.

Touristisch nutzen

Hoch erfreut vom Spitzenplatz zeigte sich am Sonntag auch Waltls Bruder Josef, steht er dem Siegerort doch als Bürgermeister vor. Den Elan will man in Wies nun mitnehmen und wieder vermehrt neue Gäste und Wallfahrer (siehe Interview) in den Ort holen. "Den Titel wollen wir jetzt einfach touristisch nutzen", erklärt der Ortschef.

Bei einer spontanen Siegesfeier hat der Bürgermeister mit den Seinigen auf den Sieg angestoßen. Wo? Naturgemäß beim Kirchenwirt, hat doch das Team von Wirtin Elisabeth Mauthner-Reichmann auch emsig gesammelt. "Das war eine Herzensangelegenheit für uns", sagt sie, "weil der Platz rund um die Kirche seit seiner Neugestaltung perfekt für Feste geeignet ist." Gut so, das "Platzwahl"-Siegerfest und die Titelverleihung folgen demnächst.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zum Thema

Josef Waltl, Bürgermeister der Siegergemeinde Wies

  • Herr Waltl, wird dürfen ganz Wies zum Sieg bei der "Platzwahl" gratulieren! Überrascht? JOSEF WALTL: Ja, völlig. Wir wollten unter die ersten fünf - und jetzt das! Sie erwischen mich übrigens beim Kirchenwirt, wir stoßen gerade auf den Sieg an.

    Was bedeutet der Titel nun für Ihre Gemeinde? WALTL: Es ist eine tolle Werbung für uns und die ganze Region. Schon am Vormittag haben uns auch viele aus der Umgebung zum Sieg gratuliert.

    Ihre Pläne mit dem Sieger, der Pfarrkirche? WALTL: Unsere Kirche war ja bis ins 19. Jahrhundert ein beliebtes Ziel für Wallfahrer. In den letzten Jahren hat es Bestrebungen gegeben, das wieder aufleben zu lassen. Den Schwung durch den Platzwahl-Erfolg möchten wir verstärkt touristisch nutzen.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Regionalredaktion Leibnitz