19. Dezember 2014, 11:55 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2012 um 21:16 UhrKommentare

Zeitgewinn für Bücherei

Fortbestand der öffentlichen Bücherei Bad Radkersburg soll zumindest bis Jahresende gesichert sein. Wirklich fix ist aber auch das noch nicht.

Irgendwie muss und wird es auch weitergehen." Das ist das Resümee des Bad Radkersburger Bürgermeisters Josef Sommer nach dem jüngsten Runden Tisch über die Zukunft der öffentlichen Bücherei im Borg Bad Radkersburg. Eine Lösung, wie es nach der Einsparung des Bibliothekarspostens durch das Unterrichtsministerium weitergehen soll, gibt es zwar noch nicht. Zumindest bis Jahresende soll der Fortbestand der öffentlichen Bibliothek aber gesichert sein.

Solange läuft nämlich der Vertrag mit dem Bund - neben Stadtgemeinde und Pfarre einer von drei Erhaltern der Bücherei. "Ich gehe nach den Gesprächen am Freitag zu 99 Prozent davon aus, dass das Unterrichtsministerium bis 31. Dezember die Kosten für eine geeignete Kraft übernimmt", ist Sommer zuversichtlich. Eine Garantie dafür gibt es aber nicht. "Es gibt zum jetzigen Zeitpunkt definitiv keine Finanzierungszusage", stellt ein Sprecher des Landesschulrates, der das Unterrichtsministerium in dieser Angelegenheit vertritt, klar.

In Bad Radkersburg hat man sich aber bereits auf die Suche nach einem Ersatz für die mit Ende März in die Pension gewechselte Bibliothekarin gemacht. "Nach Ostern wird es erste Gespräche mit Bewerbern geben", so Sommer, der ein bis Jahresende befristetes Beschäftigungsverhältnis anstrebt. Vorausgesetzt, der Bund übernimmt dafür die Kosten.

Verhandlungssache

Wer nach 31. Dezember für die geschätzten 20.000 bis 30.000 Euro pro Jahr aufkommen soll, ist allerdings noch fraglich. Johann Wieser, Vorsitzender eines Komitees zur Erhaltung der öffentlichen Bücherei, schwebt wie berichtet eine Beteiligung der Umlandgemeinden und des Tourismusverbandes vor. Sommer tritt aber auf die Bremse: "Das wäre natürlich eine Möglichkeit. Bis jetzt hat aber noch niemand mit diesen Stellen gesprochen."

Auf den Verleihbetrieb der öffentlichen Bücherei haben die aktuellen Entwicklungen vorerst keine Auswirkungen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Leibnitz