04. August 2015, 05:23 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.01.2013 um 10:08 UhrKommentare

Mit Waffe bedroht: Überfall auf Putzfrau

Freitag früh überfielen in Weinburg am Saßbach zwei Unbekannte die Reinigungskraft einer Gaststätte. Sie bedrohten die Frau mit einer Waffe und stahlen eine Kellnerbrieftasche. Die Polizei ersucht um Hinweise aus der Bevölkerung.

Foto © Polizei

Zwei Räuber mit Faustfeuerwaffen haben Freitag früh eine Putzfrau in einem südoststeirischen Automatenspielsalon überfallen und dabei eine Kellnerbrieftasche mit geringem Geldbetrag erbeutet. Dies teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit. Die Täter konnten entkommen, die 30-jährige Frau blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock, so ein Polizist.

Die beiden Täter waren um 6.48 Uhr in die an der L208 gelegene und zur Tatzeit geschlossene Gaststätte mit integriertem Automatensalon gestürmt - die aus Slowenien stammende Reinigungskraft hatte die Türe nicht verschlossen.

Einer der Räuber begab sich zur der Frau hinter die Theke, der andere postierte sich davor. Der erste Kriminelle bedrohte die Frau mit der Waffe und sagte in einheimischen Dialekt: "Gib das Casinogeld her", gefolgt von einem Schimpfwort. Da die Frau noch nicht lange in dem Lokal beschäftigt war, wusste sie nicht, wo Geld deponiert gewesen sein könnte. Daraufhin durchsuchte der Räuber die Thekenladen und stieß dabei auf die Kellnerbrieftasche. Danach flüchteten die Männer in unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung

Die beiden Räuber waren laut dem Opfer dunkel gekleidet und mit schwarzen Motorradhauben maskiert. Beide dürften etwa Anfang 20 sein, jeweils rund 1,70 Meter groß und schlank. Auffällig sei gewesen, so die Frau, dass die Oberbekleidung der Männer stark verschmutzt gewesen sei, mit Schlamm oder Erde. Ob es sich bei den Waffen um Pistolen oder Revolver gehandelt habe, konnte die 30-Jährige nicht sagen.

Zweckdienliche Hinweise werden an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Steiermark unter der Telefonnummer 059133/60-3333 erbeten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Kleine.tv


Schüler machen Zeitung

  • Schüler machen Zeitung. 20 Schülerteams recherchierten zur Frage: Was macht die Steiermark zukunftsfit?

Events & Tickets

Die besten Forschungsprojekte

  • Die Kleine Zeitung präsentiert in Kooperation mit den fünf steirischen Universitäten, den beiden Fachhochschulen, den zwei Pädagogischen Hochschulen und Joanneum Research ein Kaleidoskop der besten steirischen Forschungsprojekte.

Steirer helfen Steirern

  • Mit "Steirer helfen Steirern" unterstützen wir gemeinsam mit unseren Leserinnen und Lesern Landsleute in Not.
    Das Spendenkonto:

    Steiermärkische Bank und Sparkassen AG
    IBAN: AT962081500000170001
    BIC/SWIFT: STSPAT2GXXX

Aboangebote

Steirische Strukturreform

  • Die Landesspitze baute die Gemeindestruktur massiv um. Seit Beginn des Jahres 2015 gibt es nur mehr 287 anstelle von 539 Gemeinden.