22. November 2014, 22:15 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 23.04.2012 um 05:00 UhrKommentare

Vom Höhenrausch zum Weltrekord auf zwei Rädern

Der 23-jährige Jacob Zurl stellte am Sonntag einen Weltrekord auf. Innerhalb von zwei Tagen bewältigte er 28.788 Höhenmeter.

Foto © EDER

Es ist einfach toll zu sehen, was man alles schaffen kann", freut sich Jacob Zurl. Mit einem beachtlichen Rekord schaffte es der gebürtige Deutschlandsberger gestern ins Guinness-Buch der Rekorde: In 47 Stunden und 51 Minuten bewältigte der 23-Jährige 28.788 Höhenmeter. Von Freitag bis Sonntag fuhr er 164 je 1,8 Kilometer lange Runden auf einer knapp zehn Prozent steilen Strecke am Fuße des Schöckls.

Entspannt erzählt er danach von den Strapazen: "Ich habe zwar keine Schmerzen gehabt, aber natürlich hat es zwischendurch Tiefs gegeben, wo ich sehr erschöpft war. Dann hab' ich mich halt eine Viertelstunde hingelegt und behandeln lassen. Aber nach jedem Tief kommt ein Hoch. Die Frage war nur, wie lange das Tief anhält."

Ausgeruht hat er sich während der Fahrt nur 3-mal für jeweils 15 Minuten. Damit er keine Zeit verliert, war auch das Essen genau eingeteilt - Kartoffeln und Reis gab es nur beim Bergauffahren, weil die Talfahrt zu viel Konzentration abverlangt. "Gegen Ende habe ich ordentlich angegast", erzählt er mit einer bewundernswerten inneren Ruhe nach dem Höhenmeter-Rekord. Mit diesem brach er den bisherigen Weltrekord von 25.346 Höhenmetern des Tiroler Profiradrennfahrers Wolfgang Mader im Jahre 2011.

Mit seinen 23 Jahren ist Zurl einer der Jüngsten unter den Extrem-Radsportlern. "Vor fünf Jahren habe ich mit dem Radsport begonnen und bin dann in den Extremsport hineingerutscht", sagt Zurl, der bereits mit acht Jahren an Segelregatten teilnahm. Weil er es liebt, "lange Touren und weite Distanzen zurückzulegen", hat er das Segeln aufgegeben. Zu Recht, beweist der gestrige Weltrekord. Dennoch wünscht er sich jetzt nur eines: "Am meisten freu' ich mich, in die Therme zu fahren und einfach gemütlich fernzuschauen."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Fakten

  • Jacob Zurl, der am 15. Mai 1988 in Deutschlandsberg geboren wurde, stellte am Sonntag den Höhenmeter-Weltrekord auf.

    28.788 Höhenmeter bewältigte der TU-Student (Vermessung und Geoinformation).

    In 47 Stunden und 51 Minuten legte er 164 Runden, also 295,2 Kilometer, auf einer knapp zehn Prozent steilen Strecke zurück.

Mehr zum Thema

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kleine.tv

  • Hacker machen auch vor Österreichs Kinderzimmern nicht Halt: Der aktuelle Fall des Datendiebstahls von Babyphone-Webcam-Daten verwundert Karl Christian Posch nicht. Der Dozent am Institut für Angewandte Informationsverarbeitung und Informationstechnologie der TU Graz rät, möglichst starke Passwörter zu verwenden.