23. November 2014, 17:58 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 08.12.2012 um 20:02 UhrKommentare

Neuschnee sorgte für zahlreiche Unfälle

Auf der A 2 kam ein Lkw nach einem Bremsmanöver ins Schleudern und kippte in den Straßengraben, auf der A 9 unterschätzte ein Lkw-Fahrer die Fahrverhältnisse. Auch in Wildbach-Einöd und Knittelfeld krachte es.

Foto © Foto: FF Berndorf/Kaufmann

Nach einem Bremsmanöver auf der frisch verschneiten A2 im Gemeindegebiet von Hofstätten an der Raab geriet ein Lkw Freitag gegen 21.40 ins Schleudern. Der slowenische Lkw-Fahrer kam mit seinem Lkw-Zug rechts von der Fahrbahn ab und rammte zwei Verkehrszeichen und einen Wildschutzzaun. Schließlich kam der Lkw im Straßengraben zum Stillstand. Der Anhänger kippte auf die rechte Fahrzeugseite und wurde durch den Unfall schwer beschädigt. Die Ladung des Anhängers verteilte sich im Bereich der Unfallstelle über den Pannenstreifen und den ersten Fahrstreifen. Der Lenker blieb unverletzt.

Zu schnell unterwegs

Gegen Mitternacht lenkte ein 32-jähriger griechischer Staatsbürger sein Sattelkraftfahrzeug auf der A9 im Gemeindegebiet von Wagna in Richtung Spielfeld. Aufgrund zu hoher Geschwindigkeit geriet der Sattelzug ins Schleudern, kam rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die rechte Randleitschiene und kam quer zur Fahrtrichtung über die gesamte Richtungsfahrbahn zum Stillstand. Die Bergungsarbeiten dauerten bis 03.30 Uhr früh, das schwer beschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Lenker blieb unverletzt.

Lenker alkoholisiert

Um 03:30 Uhr fuhr ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer aus St. Veit an der Glan auf der B317 aus Richtung Neumarkt kommend in Richtung Friesach. Im Gemeindegebiet von Wildbach-Einöd kam er mit seinem PKW aus bisher unbekannter Ursache von der leicht mit Schnee bedeckten Fahrbahn ab und stürzte in etwa 80cm tiefen Olsa-Bach. Der Lenker konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Bei einem Alkotest stellte sich eine erhebliche Alkoholisierung des Probeführerscheinbesitzers heraus. Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

Ampel umgefahren

In der Kärntnerstraße in Knittelfeld krachte Freitag gegen 23 Uhr ein PKW in eine Ampelanlage. Die Fahrertür des Autos wurde bis weit in den Fahrgastraum eingedrückt, der Lenker des Autos, der die winterlichen Fahrbahnverhältnisse unterschätzt haben dürfte, konnte sich trotzdem unverletzt aus dem Fahrzeug befreien. Die Feuerwehr barg das Fahrzeug und entfernte die völlig demolierte Ampel.

In Berndorf, im Bezirk Feldbach, kam ein Lenker mit seinem Fahrzeug von der schneeglatten Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben. Der Wagen wurde von der FF Berndorf geborgen.

Einsätze im Bezirk Deutschlandsberg

Aufgrund der starken Schneefälle im gesamten Bezirk Deutschlandsberg mussten der BFV Deutschlandsberg 25 Einsätze nach Unfällen und eine Baumbergung durchzuführen. Der Großteil der Einsätze betraf die Bergung von Fahrzeugen, die aufgrund der Glätte von den Straßen abgekommen waren. Die ersten Alarmierungen erfolgten bereits am Freitagabend. Viele Lenker hatten die Fahrbahnverhältnisse unterschätzt und die Kontrolle über ihre Fahrzeuge verloren. Insgesamt 21 Freiwillige Feuerwehren des Bereichsverbandes rückten zu den 26 Einsätzen aus, glücklicherweise endete der Großteil der Unfälle glimpflich und beschränkte sich auf Blechschäden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Hurra, wir sind da


Regionalredaktion Judenburg