02. September 2015, 04:31 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.03.2012 um 21:03 UhrKommentare

1,7 Millionen Euro für LED

Bürger können am bevorstehenden Wochenende in Knittelfeld über jene LED-Beleuchtungsmodelle abstimmen, die künftig montiert werden.

Eine Leuchtdauergarantie über 100.000 Betriebsstunden, also ein Vierteljahrhundert: Das ist nur ein Vorteil der LED-Beleuchtung, die in Zukunft in Knittelfeld erstrahlen wird. Die Stadt rüstet um - 1,7 Millionen Euro kostet das Projekt, das ab Herbst sukzessive umgesetzt werden soll.

Und auch die Bürger sollen zu Wort kommen: Sie haben die Gelegenheit aus fünf Straßenbeleuchtungsmodellen auszuwählen, die die Stadtgemeinde und die Firma Autolux präsentieren: Jenes Modell, das die meisten Stimmen erhält, wird künftig im Stadtgebiet montiert. Seine Meinung abgeben kann man am Knittelfelder Hauptplatz während der Aichfeldmesse am 31. März und 1. April. Zu gewinnen gibt es im Zuge der Abstimmung LED-Beleuchtung für den Haushalt.

In Knittelfeld gibt es übrigens schon mit dieser neuen Lampengeneration beleuchtete Orte, und zwar das Park & Ride-Gelände am Bahnhof, die Sachendorfergasse, den Eibeggerpark und den Rathaus-Innenhof. Auch bei der Weihnachtsbeleuchtung setzt man in der Eisenbahnerstadt auf LED. Insgesamt sollen in Zukunft 1324 Stück im gesamten Stadtgebiet montiert werden.

Sparen

Ziel ist es, Strom- und Wartungskosten zu sparen - mindestens 100.000 Euro im Jahr - sowie eine bessere Lichtqualität zu erreichen. Schon im Jahr 2008 entschloss sich die Stadtgemeinde, österreichische LED-Produkte verschiedener Anbieter über zwei Jahre zu testen. Intensiv mit Analysen und dergleichen setzt man sich seit dem Vorjahr auseinander. Bei der Sitzung des Gemeinderats im Februar wurde das Projekt einstimmig beschlossen (wir berichteten).

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Platzwahl 2015

  • Die große Publikumswahl der Kleinen Zeitung stand heuer im Zeichen der steirischen Chöre.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.




Hurra, wir sind da

Regionalredaktion Judenburg