02. September 2015, 02:24 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 25.02.2013 um 17:10 UhrKommentare

Asche verursachte Wohnhausbrand

Mindestens 250.000 Euro Schaden durch ein Feuer in Edeldorf: Ein Wohnhaus brannte aus. Die Besitzer kommen vorübergehend bei Nachbarn unter.

Foto © FF Pusterhofer

Der Schaden ist hoch, die Besitzer Günther (53) und Renate (47) R. verloren durch das Feuer ihr Hab und Gut. Als die beiden Sonntagabend auf den Brand aufmerksam wurden, war es bereits zu spät. Das Feuer, das in einem Holzzubau ausgebrochen war, griff in nur wenigen Minuten auf das Obergeschoss des Wohnhauses über. Das Dachgeschoss brannte bereits lichterloh, als die Feuerwehren Edelsdorf, Jasnitz, Kindberg und Stanz im Mürztal mit 16 Fahrzeugen und 110 Mann anrückten.

Rauchentwicklung

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. Die Rauchentwicklung war so stark, dass der Löscheinsatz nur unter Verwendung von schwerem Atemschutz möglich war. Die Mannschaften mussten sich auch auf das Nachbargebäude konzentrieren, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Das gelang zwar, aber das Wohnhaus von Günther und Renate R. wurde schwer beschädigt und ist unbewohnbar. "Das Obergeschoss brannte vollkommen aus", so Brandermittler Alexander Schantl vom Landeskriminalamt. "Und an der Decke und den Wänden im Parterre sind Wasserschäden entstanden."

Die LKA-Brandermittler und ein Sachverständiger der Landesstelle für Brandverhütung konnten die Ursache für das Feuer rasch klären. Im Holzschuppen wurde Asche aus dem Kachelofen gelagert, zunächst in einem nicht brennbaren Behälter. Später wurde sie in einen Sack geleert. Die Hausbewohner gingen davon aus, dass sie bereits kalt war. Das war ein Irrtum, wie sich gestern bei den Ermittlungen herausstellte. Die Asche setzte den Sack in Brand, die Flammen zerstörten den Holzschuppen und griffen in kurzer Zeit auf das Wohnhaus über. Günther und Renate R. verloren durch das Feuer ihr Anwesen. Das Ehepaar kann in nächster Zeit bei Nachbarn wohnen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Platzwahl 2015

  • Die große Publikumswahl der Kleinen Zeitung stand heuer im Zeichen der steirischen Chöre.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.




Hurra, wir sind da

Regionalredaktion Bruck/Mur