06. März 2015, 01:02 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.11.2010 um 22:18 UhrKommentare

Ausgezeichnet, umgeschnitten und feierlich verabschiedet

Personeller Wechsel im UKH Kalwang/Auszeichnung für Geschäftsmann aus dem Bezirk/Leoben spendet Vranitzky-Fichte an Lugner City.

Obwohl neben Anästhesie und Intensivmedizin auf Schmerztherapie spezialisiert, verlief sein eigener Abschied aus dem UKH Kalwang nicht ganz schmerzfrei ab: Nach 25-jähriger Tätigkeit als Anästhesist in Kalwang "verlässt man eine Familie und der Abschied tut weh", sagte Primarius Helmut Rolke anlässlich seiner Pensionierungsfeier und der Einstandsfeier seines Nachfolgers Primarius Gernot Maurer.

Die Laudatio hielt Karl Paul, ehemaliger ärztlicher Leiter des UKH Kalwang. Rüdiger Böckel, Rolkes Hausarzt, verfasste seine Ansprache in Reimform. Gekommen waren: Günther Stangl , Vorsitzender der Selbstverwaltung der Auva, Direktor Wolfgang Umgeher , Harald Frühwirth, stellvertretender Direktor der Auva-Landesstelle Graz, Rudolf Mayer, ehemaliger Direktor der Landesstelle Graz, Paul Pucher, ehemaliger Verwaltungsleiter des UKH Kalwang, Pater Koloman Viertler, die Kollegiale Führung des UKH Kalwang mit Primarius Harald Etschmaier, Verwaltungsleiter Helmut Kreiner und Pflegedienstleiter Michael Pichler. Ernst Wener, Chefarzt der Auva-Landesstelle Graz und Primarius Karl Noe, Leiter der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin am LKH Judenburg.

Im Rahmen einer Gala der Handelszeitung wurde in Graz Kaufmann Engelbert Wechselberger mit dem Goldenen Merkur ausgezeichnet. Der Geschäftsmann betreibt in St. Stefan sowie in Kammern und Vordernberg eine Filiale. Mit dem Preis ausgezeichnet wurde Wechselberger für das Engagement in seiner Filiale in Vordernberg. Bei der Preisverleihung war auch Regina Leitner, Filialleiterin in Vordernberg, mit dabei. Die Auszeichnung freute auch Walter Hubner, Bürgermeister von Vordernberg.

Gestern wurde in Leoben-Leitendorf jene Fichte gefällt, die 1986 der damalige Bundeskanzler Franz Vranitzky gepflanzt hatte. Die Stadt Leoben spendet den Baum, der wegen Gefahr im Verzug hatte gefällt werden müssen, Richard Lugner als Weihnachtsbaum für die Lugner City. An der Zugsäge: Bürgermeister Matthias Konrad und Franky Brandl. Heute um 17 Uhr wird der Weihnachtsbaum in Wien feierlich erhellt. Es spielt das Bläserensemble der Werkskapelle Donawitz.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gemeinden wählen

  • Gesammelte Berichte zur Wahl
    Welche Parteien treten in den Gemeinden des Bezirks Leoben an? Wie sah bisher das politische Kräfteverhältnis aus?
    All das finden Sie auf dieser Seite.

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.




Regionalredaktion Leoben