04. März 2015, 19:51 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.06.2012 um 07:00 UhrKommentare

Barbara Schindelbacher: Auf vier Hufen zur Matura

Die 18-jährige Barbara Schindelbacher aus Gai (Bezirk Leoben) maturierte am Dienstag in Sportkunde am Borg Eisenerz im Sattel - mit Wallach Stromer.

Fachbereichsarbeiten gehören mittlerweile zum Alltag auf dem Weg zur Matura. Das hat auch Barbara Schindelbacher aus Gai (Bezirk Leoben) so gesehen. Und für ihre Reifeprüfung hat sie sich im Unterrichtsfach "Sportkunde" einem besonderen Sportgerät gewidmet: dem Pferd. "Das Pferd als Sportgerät" untersuchte die 18-Jährige mit großem Engagement. "Ich musste sie immer wieder einbremsen, sonst wären aus den 54 Seiten glatt ein Buch geworden", sagt ihre Betreuungslehrerin Andrea Hammer schmunzelnd.

Einbremsen ließ sich die junge Dame allerdings nicht bei ihrem Vorhaben, das Theoretische praktisch mit Haflinger-Wallach Stromer zu untermauern. Die Schulleitung spielte mit, die Stadtgemeinde Eisenerz stellte eine Wiese bei der Musikschule zur Verfügung und Am Dienstagvormittag brachten Evelyn und Roland Spitzer, die Besitzer von Stromer, den 18-jährigen Haflinger-Hochsprungweltmeister aus dem Jahr 2000 nach Eisenerz.

Passionsblumen

Und Stromer? Der war gelassen. Duftete nach frischen Passionsblumen, was er Barbaras Mutter Gertraud zu verdanken hatte, die extra ein Badeextrakt für die Matura besorgt hatte. Ab und zu wieherte er. Laut und eindringlich, und das bei 35 Grad Celsius. Einer Temperatur, die auch Maturantin Barbara zu schaffen machte. In ihrer warmen Dressurbekleidung ritt sie nach einer Trompetenfanfare ihre "Dressuraufgabe Klasse A" - immer im (Kamera)Visier von Papa Gerhard.

"Aufgeregt bin ich schon, aber ich habe schon alle Gegenstände geschafft, jetzt ist es die Kür", sagte Barbara strahlend mit roten Wangen und beklatscht von gut 100 Zusehern. Und Stromer entpuppte sich als guter Partner für den so wichtigen Tag im Leben der jungen Reiterin, die unbedingt Volksschullehrerin werden will.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Fakten

  • Barbara Schindelbacher (18) lebt mit ihren Eltern Gertraud und Gerhard sowie ihren älteren Geschwistern Bernadette und Christoph in der Gemeinde Gai (Bezirk Leoben).

    Sie maturierte gestern am Borg Eisenerz und möchte Volksschullehrerin werden.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gemeinden wählen

  • Gesammelte Berichte zur Wahl
    Welche Parteien treten in den Gemeinden des Bezirks Leoben an? Wie sah bisher das politische Kräfteverhältnis aus?
    All das finden Sie auf dieser Seite.

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.




Regionalredaktion Leoben