Zuletzt aktualisiert: 08.06.2012 um 20:18 UhrKommentare

"Die Tropfsteine sind die Kalender unserer Zeit"

Die Führungen in der Frauenmauerhöhle starten in die Sommersaison, mit neuen Zeiten und interessanten Infos über und rund um die Höhle.

Foto © Privat

Etwa 220 Millionen Jahre alt ist der Wettersteinkalk, der die Wände der Frauenmauerhöhle bei Eisenerz bildet. Die Veränderungen in den Gesteinszusammensetzungen, die Tropfsteine, machen die Höhle zu einem beliebten Ausflugsziel. "Die Tropfsteine sind die Kalender unserer Zeit. Man kann viel daraus lesen", sagt Harald Auer.

Und er muss es wissen, denn der Berg- und Naturwächter, Höhlenkontrollor und -führer, Gewässeraufseher für Eisenerz, Hieflau und Radmer, ist einer der guten Geister der Höhle. Neben vielen anderen sorgt er mit den Höhlenführern Wolfgang Seebacher, Albert Gutjahr und Günter Stanglauer für ein Höhlenerlebnis. "Wir machen regelmäßig Führungen, weil es zu gefährlich ist, ohne Kenntnisse dorthin zu gehen. Viele sehen das als Abenteuer, unterschätzen aber, dass es in Höhlen finster, nass und kalt ist, auch die Orientierung kann man leicht verlieren", erklärt er.

Und bei den Führungen erfährt man, dass 24 Fledermausarten in der Höhle leben, darunter auch die Kleine Hufnasenfledermaus, die zwischen 2000 und 3000 Insekten pro Nacht frisst. "Diese Fledermaus hat es vor 60 Millionen Jahren schon gegeben", sagt Auer. JOHANNA BIRNBAUM

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

FAKTEN

  • . . . 644 Meter lang im Hochschwabmassiv. Teil des Frauenmauer-Langstein-Höhlensystems, das 32 Kilometer lang erforscht ist und zu den tiefsten Höhlen Österreichs zählt.

    Höhlenführungen von 16. Juni bis 15. September an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Keine Führungen bei Schlechtwetter.

    Führungszeiten Osteingang: 12 und 14 Uhr; Westeingang: 11 und 13 Uhr.

    Infos: Wolfgang Seebacher (Tel. 0664/51 58 247), Albert Gutjahr (Tel. 0664/91 08 777), Günter Stanglauer (Tel. 0676/898 15 323

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Platzwahl 2015

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Die Reifeprüfung

  • Erstmals findet heuer die Zentralmatura statt. Wir beleuchten dazu Fakten, Hintergründe und Emotionen.



Regionalredaktion Leoben