27. Dezember 2014, 07:38 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 22.05.2012 um 20:18 UhrKommentare

Gästeplus und die Zukunft nach einer Gemeindefusion

Der Tourismusverband Erlebensregion Erzberg stellte mit Neuwahlen des Vorstandes die Weichen für die kommenden fünf Jahre. Mit Vordernberg kann durch die Fusion mit Trofaiach bald ein Mitglied abspringen. Erfreulich: Es gab ein Gästeplus.

Foto © Sonja Haider-Krätschmer

Die konstituierende Sitzung des Tourismusverbandes Erzbergland hat die Neuwahlen im Verband bestätigt. Christine Holzweber, Bürgermeisterin von Eisenerz, bleibt Vorsitzende, ihr Stellvertreter ist ihr SP-Parteikollege und Bürgermeister von Vordernberg, Walter Hubner. Als Schriftführerin macht Petra Tilzer von der Stadtgemeinde Eisenerz weiter. Doch es gibt auch neue Gesichter im Verband. Helga Iraschko (Eisenerz), Bettina Dunkl (Vordernberg), Elmar Fedl (Eisenerz) und Markus Köppl (Radmer) sind neu mit dabei, um die touristische Zukunft der Region zu gestalten. Und Arbeit gibt es genug.

Diese muss bewältigt werden, obwohl es sicher scheint, dass der Verband in dieser Zusammensetzung die kommenden fünf Jahre nicht halten wird. Denn Vordernberg führt intensive Gemeindefusionsgespräche mit Trofaiach. Ist die Fusion vollzogen, wird die Marktgemeinde wohl aus dem Erzbergland ausscheiden. "Wir tun auf jeden Fall so weiter wie bisher, als ob es keine Fusionsgespräche gebe", erklärt Holzweber. Und weiter: "Wenn sich etwas ändert, müssen wir unsere Zukunft ohnehin überdenken."

Grundsätzlich habe man im Verband vor, den Markt im Osten, das heißt Gäste aus Ungarn und Tschechien, aber auch aus der Slowakei weiter zu bearbeiten und von dort Gäste gewinnen. Holzweber: "Die österreichischen Gäste sind uns auch sehr wichtig. Wir haben gegenüber 2010 ein Nächtigungsplus von 7,44 Prozent. Das ist sehr erfreulich. Wobei interessant ist, dass wir im Winter mehr ausländische Gäste haben und im Sommer mehr inländische", erzählt Holzweber. Das Angebot soll gezielt erweitert werden. Und dabei spielen auch Nachbar-Tourismusverbände eine große Rolle wie auch die Hochsteiermark. "Viele stoßen sich am Namen, aber die Leute dort arbeiten sehr fleißig und haben auch wirklich gute Ideen. Dort wollen wir uns auch mehr einbringen", führt Holzweber aus. Nachholbedarf ortet sie in der Gastronomie, "aber es wird besser", erklärt sie.

Ruhetage

"Wir haben es jetzt wenigstens geschafft, dass nicht mehr alle Gasthäuser am Montag Ruhetag haben. Außerdem gibt es bei jedem Gasthaus eine schöne Tafel, die auf offene Gasthäuser verweist, wenn ein Gastbetrieb Ruhetag oder Urlaub hat", so Holzweber. Auch die Zusammenarbeit mit der VA Erzberg, wo spezielle Pakete geschnürt wurden, sei sehr gut. Bei einer ersten Arbeitssitzung der neuen Periode sollen auch die Schwerpunkte, das Erlebnis Berg und Natur, forciert werden. Wichtig sei, dass man in der Kleinheit der Region sehr gute Kontakte pflege und jeder sein Beste gebe.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Regionalredaktion Leoben