29. Dezember 2014, 02:06 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 24.04.2012 um 20:17 UhrKommentare

Hubner ist neuer Chef bei den Präbichl-Bergbahnen

Überraschend wurde Josef Löcker als Geschäftsführer der Präbichl-Bergbahnen vor knapp zwei Wochen heimlich, still und leise abberufen.

Foto © Privat

Ja, es stimmt, mit 12. April wurde Josef Löcker als Geschäftsführer der Präbichl Bergbahnen aus firmeninternen Gründen abberufen und ich als Geschäftsführer bestellt", bestätigte Walter Hubner, Bürgermeister von Vordernberg, gestern Vormittag.

Dass er Löckers Nachfolger wurde, habe sich kurzfristig ergeben. "Es ist ja immer schwierig jemanden für eine solche Position zu finden. Und wir suchen auch einen Nachfolger, weil ich das nicht ewig machen möchte", sagte Hubner.

Und dieses Gefühl kennt Josef Löcker, seit 21 Jahren Geschäftsführer am Präbichl, seit dem 12. April bestens. "Es hat mich getroffen wie ein Keulenschlag, und ich muss wirklich sagen, dass es mir sehr weh tut. Aber, wenn der Eigentümer der Meinung ist, dass der Weg ohne mich gut ist, muss ich das akzeptieren", sagte Löcker gestern in einer ersten Stellungnahme und betont, dass die Entscheidung die Gemeinde Vordernberg als Eigentümer der Bergbahnen getroffen habe. "Abberufung klingt immer negativ. Ich habe mir überhaupt nichts zu Schulden kommen lassen. Es tut mir persönlich im Moment einfach nur weh", so Löcker.

Heimlich, still und leise wurde der Wechsel in der Geschäftsführung vollzogen. Wirtschaftliche Gründe und eine furchtbar schlechte Saison lägen der Entscheidung zugrunde. "Wir hatten Pech mit dem Wetter. Gut, dafür kann der Geschäftsführer nichts", sagte Hubner. 26 Tage lang war die Polsterbahn wegen des stürmischen und kalten Wetters nicht in Betrieb. "Das ist furchtbar schwer zu verkraften", bestätigte Löcker.

Hubner will mit dem Prokuristen der Präbichl Bergbahnen, Johann Roth, alle anfallenden Kosten der Bergbahnen hinterfragen. "Da müssen alle Bereiche drankommen. Die Personalkosten, die Betriebs- und Energiekosten. Auch das Bettenangebot am Präbichl", sagte er. Mit Löcker solle es Gespräche in Richtung weiterer Verbleib als Betriebsleiter geben. "Ich habe seit mehr als einer Woche nichts vom Präbichl gehört", erklärte Löcker gestern.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Mein Marktplatz

  • Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

Regionalredaktion Leoben