21. Dezember 2014, 20:29 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2013 um 19:14 UhrKommentare

Landtag: Böhmer ist für das Präsidentenamt bereit

Während Franz Voves und Hermann Schützenhöfer gerade an der Zusammensetzung des Landtagspräsidiums basteln, verdichten sich die Gerüchte, dass ein Hartberger das Ticket für den dritten Präsidenten lösen könnte.

Foto © PILCH

Wolfgang Böhmer, SP-Parteivorsitzender im ehemaligen Bezirk Hartberg und seit zwölf Jahren im Landtag. Gespräche dazu gebe es dieser Tage, sagt der Hauptschullehrer: "Ich würde nicht Nein sagen." Mit einer Entscheidung sei beim Parteipräsidium am kommenden Montag zu rechnen.

Interessante Konstellation

Sollte Böhmer zum Zug kommen und für die VP der Fürstenfelder Franz Majcen zum ersten Präsidenten aufrücken, ergäbe dies eine interessante Konstellation: Zwei Drittel des Präsidiums wären dann in Händen des neuen Bezirks Hartberg-Fürstenfeld. Mit der Präsidiumsfrage verknüpft ist Böhmers politische Zukunft im Landtag: Eigentlich plante der 61-Jährige, sein Mandat noch in der laufenden Periode an den Neudauer Bürgermeister und geschäftsführenden Hartberger Parteivorsitzenden Wolfgang Dolesch abzutreten. "Sollte ich ins Präsidium einziehen, wäre dies hinfällig", erläutert Böhmer. Ungeachtet dessen gilt Dolesch als Favorit für die Führung der heuer zu fusionierenden Bezirkspartei Hartberg-Fürstenfeld.

Volksabstimmungen

Mit der Gemeindeinitiative – sie will Volksabstimmungen vor Fusionen – befasst sich der Landtag doch nicht in der Sitzung am kommenden Dienstag. Das Thema landet in einem Unterausschuss, sehr zum Ärger der Opposition. Lambert Schönleitner (Grüne) spricht von Verzögerungstaktik, Anton Kogler (FPÖ) wirft der Koalition vor, die Initiative abzuwürgen. Freilich bleibt die Gemeindereform Thema: Am Donnerstag findet in Dobl (GU) eine große Debatte statt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.