Zuletzt aktualisiert: 03.05.2012 um 17:03 UhrKommentare

Polizei rüstet sich für Hells Angels

2000 Teilnehmer aus aller Welt werden im Juni beim Hells Angels World Run im Schwarzl-Freizeitzentrum erwartet. Vorbereitungen der Exekutive laufen schon jetzt auf Hochtouren.

Foto © reuters

Rund 2000 Teilnehmer aus aller Welt werden beim Hells Angels World Run 2012 im Schwarzl-Freizeitzentrum erwartet. Die Veranstaltung beginnt am 1. Juni und dauert drei Tage. Die Polizei rüstet sich für diese Veranstaltung, zumal beim Treffen des berüchtigsten Motorradclubs der Welt Ausschreitungen nicht auszuschließen sind.

Erfahrungen

"Unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren", sagt Pressesprecher Oberstleutnant Joachim Huber. "Wir können dabei auf unsere Erfahrungen bei der Fußball-Europameisterschaft 2008 zurückgreifen." Wie viele Polizisten im Einsatz sein werden, steht noch nicht fest. Beim Hells Angels World Run 2010 in Prag waren jedenfalls mehr Polizisten im Einsatz als Rocker. 70 Teilnehmern, die als gewaltbereit galten, wurde die Einreise verweigert. Die Veranstaltung selbst lief friedlich ab.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.