29. Dezember 2014, 16:17 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.04.2012 um 05:55 UhrKommentare

Freilichtmuseum Stübing wird steirisches Eigentum

Das jahrelange Tauziehen um das Freilichtmuseums Stübing ist zu Ende: Das Land Steiermark übernimmt das Museum. Jetzt soll aus Stübing ein Freizeitzentrum mit See-Anlage und Streichelzoo werden.

Foto © Kanizaj

Zumindest der politische Wille ist nun klar definiert, das Land übernimmt das Freilichtmuseum Stübing. In der Kuratoriumssitzung wurde gestern beschlossen, dass in der Stiftung des Freilichtmuseums fortan ausschließlich steirische Mitglieder sitzen werden. Beteiligte der Verhandlungen sprachen von "sehr konstruktiven" Gesprächen, die Landesspitze, allen voran Landeshauptmann Franz Voves (SP) und Landesvize Hermann Schützenhöfer (VP), waren sich in ihrer Erleichterung einig.

Was das nun für Stübing heißt? Da kursieren bereits erste Zukunftsvisionen: Im Raum steht vor allem die Attraktivierung für Kinder. Im Zuge des für 2015 geplanten Verbund-Kraftwerks in Stübing wird an eine See-Anlage gedacht - mit Café, Ruderklub, Wassermühle. Von dort soll ein Tunnel direkt zum Eingangsbereich des Museums führen.

Gewinn für die Region

Auch eine Kooperation mit Herberstein ist denkbar, ein Streichelzoo oder eine wissenschaftlich betreute Außenstelle scheint möglich. Spannend klingen auch die Ideen, die die gesamte Region einbeziehen. So soll etwa ein neuer Eingang geschaffen werden, der direkt nach Rein führen wird. Ein eigenes E-Bike-Service mit E-Bike-Tankstelle soll es Besuchern somit ermöglichen, Fahrten zum Zisterzienserkloster Rein und zur Wallfahrtskirche Maria Straßengel mit einem Besuch in Stübing zu verknüpfen.

Das 60 Hektar große Areal, für das seit drei Jahren eine Lösung gesucht wird, hat also wieder eine Zukunft.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.