24. November 2014, 02:16 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.03.2011 um 20:24 UhrKommentare

Intensität bis zum emotionalen Überdruck

Mischa Maisky konzertierte mit Tochter Lily.

Foto © Privat

GRAZ. Zum heißblütigen spanischen Temperament fühlt sich Mischa Maisky offensichtlich hingezogen. Nach fünfjähriger Pause wieder beim Musikverein für Steiermark zu Gast, widmete der 63-jährige Weltklassecellist den zweiten Teil seines Solistenkonzerts im Stephaniensaal der iberischen Edelfolklore.

Dass er dabei nur ein einziges Cellostück vortrug, Gaspar Cassadós "Requiebros", vermochte sein Feuer nicht zu dämpfen. Der Gewinner des Cassadó-Wettbewerbs von 1973 hat schon immer eine Vorliebe für Transkriptionen gehegt und mit Arrangements das Cello-Repertoire erweitert. Und mit seinem leidenschaftlichen Zugriff, seinem tänzerischen Impetus und der farbenreichen Klangfülle seines Cellotons ließ er alsbald vergessen, dass Manuel de Falla, Enrique Granados, Pablo de Sarasate und Isaac Albéniz die von ihm glutvoll vorgetragenen Stücke eigentlich für Violine, Klavier oder Orchester komponiert hatten. Elegant erweiterte Maisky seine Spanien-Hommage im vier Encores umfassenden Zugabenteil mit Rodion Schtschedrins "Im Stil von Albéniz" und Maurice Ravels "Habanera" noch durch den Blick von außen.

Blieb Maiskys erstmals in Graz gastierende Tochter Lily (24) hier die willige Begleiterin, so ließ sie es sich vor der Pause nicht nehmen, lautstark klarzustellen, dass Johannes Brahms seine e-Moll-Sonate für Klavier und Cello geschrieben hat. Für Intensität bis hin zum emotionalen Überdruck sorgte dennoch Vater Mischa Maisky. ERNST NAREDI-RAINER

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.