20. Dezember 2014, 20:28 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.10.2013 um 21:41 UhrKommentare

Eine bessere Welt ist möglich

Das neunte Elevate-Festival am Sonntagabend endete mit der Kür engagierter Menschen in Graz. Das Publikum zeichnete via Kleine Zeitung das Grazer Open BioLab, ein offenes molekularbiologisches Labor von Martin Jost und Alexander Murer, mit dem Elevate Award Steiermark aus.

Foto © KLZ / Eder

Eine bessere Welt ist möglich. Zumindest während des Elevate-Festivals in Graz. Dieser Gedanke beschleicht einen beim Besuch des Diskursprogramms jedes Jahr aufs Neue. Holt doch das Festival für Musik, Kunst und politischen Diskurs stets spannende Gäste, die Auswege und Alternativen zu bestehenden System erprobt oder erforscht haben. Gemäß des eigentlichen Leitmotivs: Aufruf zur Aktion!

Heuer verhandelt: Vorteile der neuen Technologien - und ihre Nachteile wie Gefährdung von Daten oder Privatsphäre. Ein brandaktuelles Thema angesichts der Mobiltelefon-Spionage bei Angela Merkel, die sogar den EU-Gipfel in Brüssel überschattete. Netzaktivist Jacob Appelbaum, Co-Autor der aktuellen "Spiegel"-Aufdeckerstory, hielt sich während des Festivals in Graz auf. Aber: Nicht nur er sorgte international für Aufmerksamkeit. Die Zahl der Geeks war angesichts Themen wie Peer-Commons-Produktion oder Kryptografie hoch. Nebeneffekt: Twitter verzeichnete letzte Woche erhöhte Aktivität in Graz. Auch über Grazer Belange, denn die waren rund um Fragen des öffentlichen Raums stärker verankert. "Die Themen waren aktueller als vermutet, das Diskursprogramm trotz des schönen Wetters gut besucht" bilanziert Daniel Erlacher. Die 7000 Besucher von 2012 werde man erreichen. Und: "Wenn 100 Leute bei einer Diskussion anwesend waren, hörten noch einmal so viele via Stream mit." Bernhard Steirer über das Musikprogramm: "Wir verzeichnen Zuwächse an allen Abenden und das Publikum war internationaler."

Ausgezeichnete Initiativen

Eine bessere Welt ist möglich: Das belegen die Elevate-Awards, die am Sonntagabend zum zweiten Mal verliehen worden sind. Das Publikum zeichnete via Kleine Zeitung das Grazer Open BioLab, ein offenes molekularbiologisches Labor von Martin Jost und Alexander Murer, mit dem Elevate Award Steiermark aus. Die Gewinner des Artivism-Awards für heimische gesellschaftspolitische Kunstprojekte heißen Karin Fellner, Jacob Breitwieser und Wolfgang Hauer. Sie holen mit HOAM:ART Kunst aufs oberösterreichische Land. Fellner: "Der Preis ist Wertschätzung und Motivation." Berührender Auftritt: Als sich ein Vertreter des Refugee Protest Camp Vienna den internationalen Preis (3500 Euro) abholte.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.