23. Dezember 2014, 03:31 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 24.02.2013 um 12:03 UhrKommentare

Schwunghafter Handel mit Drogenersatzmittel

Polizei zerschlug Suchtgiftring. 14 Personen festgenommen. Sie brachten 11.245 Kapseln Substitol (Ersatzmittel) und andere Drogen in Umlauf.

Foto ©

Der 38-jährige Marco F. war Langzeitgast in einem Grazer Hotel und schien auf keiner Gästeliste auf. Zwei Jahre wohnte er dort unangemeldet, um ungehindert seinen Drogengeschäften nachgehen zu können. Das Hotel war der beste Schutz vor der Polizei. Marco F. unternahm alles, um keine Spuren zu hinterlassen. Er benutzte nicht einmal seine E-Card.

Doch im Herbst 2012 führten Hinweise von Suchtmittelkonsumenten in der Südsteiermark die Leibnitzer Drogenfahnder auf die Spur des Grazers. "Uns war aufgefallen, dass Leibnitzer Abnehmer nach Graz fuhren, um sich Suchtmittel zu besorgen", sagt Ermittlungsleiter Anton Baierl. "Wir nahmen Ermittlungen auf und bekamen eine vage Beschreibung des Verdächtigen."

Marco F. wurde zur Zielperson der Drogenfahnder. Doch wo er sich aufhielt, wusste niemand. Langwierige Ermittlungen und Observationen führten schließlich zum Erfolg. Marco F. wurde festgenommen. Auch für seine beiden Komplizen, den 28-jährigen Stefan W. aus Graz und den türkischen Staatsbürger Sahin A. (30) aus Kapfenberg klickten die Handschellen.

Täter trug Fußfessel

Den drei Männern wird vorgeworfen, mit weiteren elf Dealern im Alter zwischen 27 bis 50 Jahren insgesamt 11.245 Kapseln Substitol (pro Kapsel 200 Milligramm), 1750 Benzodiazepintabletten, 200 Gramm Marihuana, neun Gramm Kokain und 160 Gramm Heroin in Umlauf gebracht zu haben. Ein Täter trug sogar eine Fußfessel und stand in Wien praktisch unter Hausarrest. Das sollte ihn aber nicht hindern, mit Heroin zu handeln.

Die drei mutmaßlichen Haupttäter kannten sich von früher. Marco F., Stefan W. und Sahin A. saßen gemeinsam im Gefängnis. Nach ihrer Haftentlassung zogen sie gemeinsam den Drogenhandel auf. Das Substitol besorgten sie sich in der Wiener Szene, oft vor einer Apotheke, in der Süchtige die Kapseln bekommen hatten. Zweimal wöchentlich fuhren sie in die Bundeshauptstadt und brachten das Drogenersatzmittel in die Steiermark, wo sie mehr als 100 Abnehmer fanden.

Bei Hausdurchsuchungen in der Steiermark und in Wien wurden 14.000 Euro Drogengelder, 214 Kapseln Substitol, 200 Stück Benzodiazepintabletten, 79 Gramm Cannabiskraut sowie je 50 Gramm Kokain und Heroin, Amphetamine, eine Indoor-Anlage, ein Notebook und verbotene Waffen sichergestellt.

Unterstützt wurden die Leibnitzer Drogenfahnder von der Wiener Polizei und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS).

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.