23. November 2014, 08:24 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.02.2013 um 05:24 UhrKommentare

Der Weltkulturerbe-Bonus

2010 wurde das Schloss Eggenberg Weltkulturerbe. Kommen deshalb mehr Besucher? Und: Warum ist es im Winter geschlossen?

Foto © Marija Kanizaj

Im Jahr 2010 frenetisch als Weltkulturerbe gefeiert, stand das Schloss Eggenberg bald auch unter Kritik. Verdoppelung des Eintrittspreises für den Park von ein auf zwei Euro, längere Schließzeiten, im Vorjahr gab es auch keine Sonderausstellung. Dennoch: Die Prunkräume verzeichneten 2009 24.697 Besucher, im Weltkulturerbe-Jahr waren es 36.447, im Vorjahr immerhin noch 33.962. Allein den Schloßpark haben seit 2009 20.000 Leute mehr besucht, nämlich 192.900. Insgesamt waren im Vorjahr um fast 30.000 Menschen mehr im Areal als vor drei Jahren. "Wir sind", so Sammlungskurator Paul Schuster, "zufrieden. Heuer gibt es mit ,Barocke Handzeichnungen' in der Alten Galerie auch wieder eine Sonderausstellung, zudem viele Sonderführungen." Die Frage, warum das Schloss im Winter aber fünf Monate geschlossen bleibt, wird via Blog beantwortet ( joanneum.blogspot.co.at). Die Kurzfassung: Um das Bauwerk zu schützen, wurden seit 1953, als es der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde, bis heute keine Heizung- und Elektroinstallationen vorgenommen. Und nur weil sie nicht beheizt wurden, haben die 24 Prunkräume in den letzten 250 Jahren kaum Schaden genommen. Ein ziemlich guter Grund für die Winterpause also.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.