25. November 2014, 00:06 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 24.01.2013 um 20:16 UhrKommentare

Auf der Häuslbauer-Messe wird Energiesparen ganz praktisch

Die Häuslbauer-Messe öffnete gestern ihre Pforten. Beim ersten Rundgang geraten Profis ins Schwärmen.

Foto © FUCHS

Die derzeit attraktivste Baustelle im Süden Österreichs, die Häuslbauer-Messe, hat gestern am Gelände der Messe Graz ihre Pforten geöffnet. Und startet gleich mit riesigem Publikumsinteresse. Dabei machte sich bei einem Rundgang mit den Messeleitern Armin Egger und Thomas Karner auch Landesrat Hans Seitinger ein Bild vom riesigen Angebot in Sachen Bauen, Renovieren, Heizen und Energiesparen.

Immerhin: 470 Unternehmen stellen ihre Angebote und Expertise bereit. "Schade, dass ich selbst schon ein Haus gebaut habe, hier würde ich sofort wieder in Versuchung kommen, so ein Projekt anzugehen", kommentiert Seitinger am Stand von Sanitärexperte Odörfer launig. Dort zeigte Odörfer-Chefin Susanne Schneider-Assion, was neue Wohlfühloasen für das Heim dank intelligenter Technik alles können. Auf dem Bausektor tut sich ja derzeit im Bereich des Energiesparens jede Menge. Das hilft nicht nur dem klassischen Häuslbauer, Geld zu sparen, sondern auch allen, die ein neues Bad benötigen, eine Sanierung vornehmen wollen oder sich schlicht nur informieren. Auf der Häuslbauer-Messe sind sie alle gleichermaßen gut aufgehoben. "Die Vielfalt der Angebote sucht ihresgleichen. Experten aus allen Branchen beraten umfassend und Vorträge zu allen Aspekten des Bauens gibt es am laufenden Band", fasst Thomas Karner zusammen. Die Messe läuft noch bis Sonntag.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Fakten

  • Die Häuslbauer-Messe auf der Messe Graz dauert noch bis zum Sonntag, den 27. Jänner.

    Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr

    Eintritt: Erwachsene: 9 Euro/ermäßigt 6 Euro; Kombi-Ticket mit den Graz-Linien: 10,50 Euro.

Zum Thema

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.