Zuletzt aktualisiert: 19.01.2013 um 12:30 UhrKommentare

15-Jähriger konnte sich in Zug retten

Am Freitag wurde ein 15-jähriger Schüler beinahe Opfer eines Raubüberfalls am Grazer Hauptbahnhof. Er wurde von vier unbekannten Burschen festgehalten, konnte sich allerings befreien und in einen Zug retten.

Foto © Weichselbraun

Vier Burschen versuchten gestern am Grazer Hauptbahnhof einen 15-jährigen Schüler zu berauben. Die vier Burschen, nach Beschreibung ausländischer Herkunft, hielten den Schüler am Bahnsteig des Grazer Hauptbahnhofs fest, und forderten ihn auf, ihnen sein Geld auszuhändigen. Dem 15-Jährigen gelang es alleridngs, sich zu befreien und in den Zug einzusteigen. Die unbekannten Täter flüchteten daraufhin ohne Beute.

Täterbeschreibung: 1. Person: 15 – 17 Jahre, 165 – 170 cm groß, asiatisches Aussehen, bekleidet mit hellblauer Daunenjacke.

Die drei weiteren Burschen waren jeweils ca. 165 – 170 cm groß und vermutlich ausländischer Herkunft. Keine weitere Beschreibung vorhanden.

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich unter 059133/65 3120 beim Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz (gleichzeitig Rückfragehinweis) zu melden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Platzwahl 2015

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Events

Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

Gefällt mir!