23. Dezember 2014, 06:24 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.01.2013 um 07:00 UhrKommentare

Stefan Polzhofer: Da staunt auch Paris

"Kapo"-Chef Stefan Polzhofer versucht, der Neuen Wiener Werkstätte alten Glanz wiederzugeben. Mit innovativen Design-Möbelstücken.

Foto © POLZHOFER

Wir wollen kein Trittbrettfahrer der Geschichte sein", begründet Stefan Polzhofer, der seit knapp drei Jahren beim familieneigenen Pöllauer Edeltischler "Kapo" die Linie vorgibt, warum man im Vorjahr einen internationalen Design Award ausschrieb. Mit der vor Langem zugekauften Traditionsmarke "Neue Wiener Werkstätte" hat man quasi auch die Verpflichtung, ein Stück österreichische Identität im kunsthandwerklichen Sektor mit neuem Leben zu erfüllen. Deshalb der Aufruf an begabte Nachwuchs-Kreativköpfe, zukunftsweisende Möbelentwürfe zum Thema "Mobilität" abzuliefern.

Es gab knapp 300 Einreichungen aus 20 Nationen. Eine hochkarätige 14-köpfige Jury unter dem Vorsitz von Vito Acconci (Grazer Murinsel) kürte schließlich drei Gewinner: Ganz oben auf dem Siegerpodest stand eine mobile Single-Küche mit Rädern, gefolgt von einem zusammenklappbaren Schalensessel und einer raffiniert konstruierten Hockerbank aus Einzelelementen. Neben Geldpreisen gab es als besonderen Anreiz die Zusicherung von "Kapo", die besten Entwürfe auch als Prototypen zu bauen. Das ist mittlerweile geschehen.

Polzhofer verspricht sich von dem "NWW Design Award" einen nachhaltigen Effekt für sein Unternehmen. Gutes Möbeldesign müsse, so der Ex-Banker, eine praktikable Antwort auf die Erfordernisse des heutigen Wohnens finden. Speziell Mobilität sei in Zeiten, wo Wohnsitze nicht unbedingt mehr von Dauer seien, von höchster Aktualität. Polzhofer: "Mobilität bedeutet aber auch eine gewisse Variabilität innerhalb der eigenen vier Wände." Deshalb sieht er das Ende der fix eingebauten Schrankwand heraufdämmern.

Fix gebucht hat Polzhofer den Flieger nach Paris, wo heute die Präsentation der Hockerbank der deutschen Designerin Johanna Dehio - es gibt sie in limitierter Edition - im Rahmen der renommierten Möbelmesse "Maison & Objet 2013" erfolgt. Polzhofer: "Eine große Ehre für einen steirischen Möbelbauer am internationalen Markt." Die Ehre dürfte sich schon bald vermehren. Nach Paris folgt der nächste Auftritt in Mailand - mit den drei Gewinnermodellen. Wer sprach da von Trittbrettfahrer der Geschichte?

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Fakten

  • Stefan Polzhofer, geb. am 2. 11. 1976, aufgewachsen in Pöllau.

    Karriere. Jusstudium in Graz und Mailand, Firmenkundenbetreuer bei der Bank Austria in Wien, Investmentbanker bei der Unicredit Bank in München. Seit 1. 4. 2012 Vorstandschef bei "Kapo" (rund 250 Mitarbeiter) in Pöllau.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.