29. Jänner 2015, 15:32 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 14.01.2013 um 13:06 UhrKommentare

Alter Pkw mit Silvesterböller "gesprengt"

Sonntagfrüh gegen 3.40 Uhr hörte ein Anrainer eines Einkaufszentrums in Webling einen dumpfen Knall und alarmierte die Polizei. Ein Unbekannter dürfte einen nicht zugelassenen Pkw mit einem Böller gesprengt haben.

Foto © Eder

In Graz ist am Wochenende ein nicht zum Verkehr zugelassener Pkw durch einen laut Landespolizeidirektion Steiermark "pyrotechnischen Gegenstand" beschädigt worden. Das Dach wurde dadurch ausgebeult und die Scheiben zersplitterten. Vom Täter gibt es vorerst keine Spur, es dürfte sich um einen dummen Scherz mit von Silvester übrig gebliebenen Böllern handeln.

Ein 36 Jahre alter Grazer war am Sonntag gegen 3.40 Uhr durch einen lauten Knall aufgewacht. Er meldete dies der Polizei, die auch Nachschau auf dem Parkplatz eines Möbelhauses in unmittelbarer Nähe des Wohnortes des Mannes im Bezirk Puntigam hielt - vorerst ergebnislos.

Erst später stellte sich heraus, dass in einem in der Nähe abgestellten und nicht zum Verkehr zugelassenen Pkw ein Böller gezündet worden war. Der Besitzer des Autos konnte bisher nicht befragt werden. Laut Polizei sind weitere Erhebungen im Gange.

Die Tat erinnert an einen Zwischenfall am Neujahrstag in Gaishorn am See im obersteirischen Bezirk Liezen. Dort hatten Unbekannte unter einer Autobahnbrücke eine alte Waschmaschine mit Böllern gesprengt. Zwischen den Fällen dürfte aber kein Zusammenhang bestehen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Alles Fasching!

  • Narren, Masken und Kostüme! Am 17. Februar um 11.45 Uhr startet in Graz wieder der traditionelle Kleine Zeitung-Faschingszug. Seien Sie mit dabei!

OPERNREDOUTE

  • LIVE VON DER OPERNREDOUTE
    • Am 31. Jänner ab 19.45 Uhr berichtet unser Kleine-TV-Team für Sie live auf kleinezeitung.at von der Grazer Opernredoute.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.



Events & Tickets