22. November 2014, 10:15 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 08.01.2013 um 14:48 UhrKommentare

Schriftstellerin Marusa Krese starb im Alter von 65 Jahren

Die slowenische Literatin, die im Alter von 65 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben ist, war von 2005 bis 2006 Stadtschreiberin in Graz. Sie wurde unter anderem für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet.

Foto © Werner Krause

Sie fühlte sich schon seit vielen Jahren heimatlos, aber im weiten Land der Literatur, da fand sie, wo immer sie lebte und schrieb, eine feste und unübersehbare Bleibe. Maru?a Krese, gebürtige Slowenin, die sich nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens stets als Besitzerin eines Reisepasses aus einem verschwundenen Land bezeichnete, erlag im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden.

"Sie singt, auch wenn sie weint, sie verwandelt Not in murmelnden Klang", schrieb Ilma Rakusa über die große Poetin, die für ihr humanitäres Engagement im Bosnienkrieg hohe internationale Auszeichnungen erhielt. London, Utrecht, Berlin und nicht zuletzt Graz, wo sie einige Zeit als Stadtschreiberin weilte, waren einige wichtige Zwischenstationen dieser großen Dichterin und Kosmopolitin, die ihren Friedenszug auf andere Weise führte. Durch entwaffnenden Charme, durch Charisma, Weisheit und natürlich durch ihre hohe, stets auf das Wesentliche reduzierte Dichtkunst, die nicht selten auch eine Kernfrage umkreiste: "Wohin sind wir geraten?" Eine Antwort lieferte Maru?a Krese in ihrem Gedichtband "Selbst das Testament ging verloren". Darin heißt es: "Ich legte den Arm aufs Gras, schloss die Augen und starb. Der Mond schien, die Sterne leuchteten. So einfach kommst du mir nicht davon, flüsterte jemand hinter meinem Rücken."

Ihr Weg führte sie weiter. Aber sie bleibt, was sie immer war. Unentbehrlich.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.