26. November 2014, 06:29 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 28.12.2012 um 07:50 UhrKommentare

Die Gebühren klettern nach oben

Müll und Kanal werden mit 1. Jänner in Graz um 2,7 Prozent teurer. Das Plus bei der Hundeabgabe ist noch höher. Bei den Graz-Linien steht Anfang Juli ebenfalls wieder eine Erhöhung der Ticket-Preise an.

Foto © Jürgen Fuchs

Am 1. Jänner passiert genau das, was derzeit im Rahmen der Parteienverhandlungen um ein neues Budget so umstritten ist: Die städtischen Gebühren werden automatisch erhöht und an die Inflation angepasst. Die KPÖ kämpft ja gegen diesen von Schwarz-Grün 2009 beschlossenen Automatismus am heftigsten an, auch SPÖ und FPÖ wollen zumindest Ausnahmen für Härtefälle verhandeln. Die ÖVP möchte es in ihrem "Grazer Stabilitätspakt" verankert wissen. Die Verhandlungen darüber sollen nach dem 6. Jänner weitergehen.

Für die Gebühren 2013 kommt das alles jedenfalls zu spät. Am kommenden Dienstag steigen die Tarife für Müll und Kanal, und zwar um 2,7 Prozent. Die Stadt rechnet so mit Mehreinnahmen von 1,9 Millionen Euro. 2012 spülten die Müllgebühren 31 Millionen Euro in die Stadtkasse, die Kanalgebühren 39 Millionen Euro.

Für den Einzelnen heißt das:

Kanal. Bisher waren pro Toilette pro Jahr (bis zu einem Wasserverbrauch von 120 Kubikmeter pro Jahr) 187,44 Euro brutto zu bezahlen, künftig sind es 192,50 Euro. Brutto heißt, dass in dem Betrag zehn Prozent Umsatzsteuer enthalten ist.

Müll. Die häufigste Variante ist die Entsorgung der 120-Liter-Tonne alle 14 Tage. Bisher kostete das 229,68 Euro brutto im Jahr, ab 1. Jänner 235,84 Euro.

Hunde. Die Hundeabgabe wird mit 1. Jänner steiermarkweit vereinheitlicht - und damit teurer. Derzeit muss ein Grazer Hundebesitzer 47 Euro im Jahr zahlen, künftig sind es 60 Euro: eine Steigerung von fast 28 Prozent. Ab dem zweiten Hund sind übrigens 90 Euro fällig.

Bus und Tram. Die Fahrgäste der Graz-Linien haben noch Zeit, aber am 1. Juli steht eine Erhöhung um bis zu vier Prozent an.

Unverändert bleiben die Tarife fürs Parken in der Blauen und Grünen Zone, ebenso die Preise für Strom, Gas und Fernwärme der Energie Steiermark, des Miteigentümers der Energie Graz.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.