22. Dezember 2014, 06:51 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.12.2012 um 05:12 UhrKommentare

Toter Kroate von Nachbarin bestohlen

Jener 49-jährige Tote, der am Mittwoch blutüberströmt in einem Stiegenhaus in Graz gefunden wurde, ist posthum zum Opfer eines Diebstahls geworden. Eine Frau fand die Leiche ihres Zechkumpanen - und langte zu.

Foto © Markus Leodolter

GRAZ. Josip L. (49) lag tot in einer Blutlache im Stiegenhaus. So fand den Kroaten der Besitzer eines Wohnhauses in der Vinzenz-Muchitsch-Gasse am Christtag kurz nach Mittag. Da zunächst ein Gewaltverbrechen nicht auszuschließen war, übernahm die Mordgruppe des Landeskriminalamts die Ermittlungen.

Die gerichtsmedizinische Untersuchung ergab, dass sich Josip L. seine tödlichen Kopfverletzungen wahrscheinlich durch mehrere Stürze selbst zugezogen hatte. Dennoch gab es noch Ungereimtheiten, so waren etwa die Schlüssel und das Handy des Kroaten verschwunden.

Wie die Ermittler herausfanden, hatten eine Nachbarin und ein weiterer Bekannter den schwer alkoholisierten Mann nach einer Feier in der Nacht zuvor vor seiner Wohnung abgesetzt. Am nächsten Tag fand die Frau die blutüberströmte Leiche. Sie nahm seinen Schlüssel und sein Handy an sich, durchsuchte die Wohnung und stahl daraus einige Flaschen Bier. Die Frau wurde wegen Diebstahls angezeigt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.