Zuletzt aktualisiert: 16.11.2012 um 19:35 UhrKommentare

Vom Wünschen und Träumen

Die Krise bleibt vor der Tür, bei Carmen Nebel geht es ums Wohlfühlen. Ein international besetzter Musikstadl mit Ramazzotti, der zum ersten Mal nach Graz kommt.

Foto © APA

In den 70er-Jahren hießen Sendungen wie diese im ORF und ZDF "Musik ist Trumpf" - eine Wohlfühl-Show, in der verschiedene Musikgenres ihren Platz hatten. Seit 2004 hört das gefällige Unterhaltungskonzept auf den Namen Carmen Nebel.

"Wir unterwerfen uns keinen festen Regeln, unsere Show unterliegt keinem starren Konzept", sagt die 56-jährige Moderatorin, die Konstante sei eben die Musik. Da passt die große französische Chansonnette Patricia Kaas mit einer Hommage an Edith Piaf genauso hinein wie die Lederhose von Andreas Gabalier, Schlager von Michelle, Bata Illic, Ingrid Peters und Michael Holm und eine italienische Liebeserklärung von Eros Ramazzotti. Wobei Nebel volkstümliche Schunkelei weitgehend ihrem ARD-Nachfolger Florian Silbereisen überlässt.

Überraschung

2012 ist ihr musikalisches Füllhorn zweifellos etwas poppiger als in den ersten Jahren - siehe etwa Unheilig oder eben Ramazzotti. Und um den Wohlfühl-Faktor zu erhöhen, werden immer wieder Wünsche des Publikums erfüllt. So wird heute der Traum der 14-jährigen Grazerin Carina Lehmal erfüllt, einmal mit dem Ballett aufzutreten. Sie bekommt sogar ein Solo. Das 26-köpfige "Showballett Berlin" ist auch noch ein Relikt aus den 70er-Formaten, obwohl das ZDF ohne Augenzwinkern schreibt: "Es steht für Glamour und Zeitgeist!"

Nebel grenzt sich so von der Samstag-Abend-Konkurrenz ab: "Wir müssen kein Supertalent und keinen Wettkönig suchen!" Bei ihr bleibt der Druck des Alltags vor der Studiotür. Da wird z. B. auch schon mal eine Hochzeit gefeiert. Gebürtig aus Grimma (Sachsen), gilt sie als Perfektionisten, sieht daher von den Städten kaum mehr als die Halle und das Hotel. "Ich bin überzeugt davon, dass ich keine einzige Sendung einfach mal so nebenbei und nur mit Routine ,abgeliefert' habe", erklärte sie.

Ramazzotti flog doch erst heute per Privatjet ein, er schob noch das Sat-1-Frühstücksfernsehen in Berlin ein. Brav bei jeder Probe in der Grazer Stadthalle dabei war die Band Pur (tolle neue CD: "Schein & Sein"), deren Sänger Hartmut Engler steirische Spezialitäten wie Kernöl gustierte. Er hat keine Berührungsängste mit Sendungen wie dieser: "Es wäre ja eine Arroganz, nicht in eine Show mit bekennenden Schlagersängern zu gehen. Es gibt natürlich Sendungen, wo man gerne hingeht, und manche, wo man schluckt und sich fragt: ,Sind wir da richtig?' Bei Carmen Nebel gucken viele Leute zu - da wären wir selber schuld, dieser Einladung nicht zu folgen!"

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Platzwahl 2015

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal


Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

Gefällt mir!