21. Dezember 2014, 05:46 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.11.2012 um 05:43 UhrKommentare

Chirurg aus Graz muss vor Gericht

Gegen einen Grazer Chirurgen besteht ein Strafantrag. Er soll Ex-Lebensgefährtin verletzt, bedroht und hartnäckig verfolgt haben.

Foto © APA

Die Vorwürfe gegen den 59-jährigen Chirurgen und gerichtlich beeideten Sachverständigen sind schwerwiegend. Er soll seine Ex-Lebensgefährtin wiederholt beharrlich verfolgt und gefährlich bedroht haben - zuletzt in der vergangenen Woche. Außerdem wird ihm laut Strafantrag der Staatsanwaltschaft Graz schwere Körperverletzung vorgeworfen, weil die Frau gewaltigen psychischen Belastungen ausgesetzt war und immer noch ist.

Vorgetäuscht

Der Verhandlungstermin steht bereits fest. Am 20. November muss sich der Arzt vor Gericht verantworten. Das bestätigte Sandra Berzkovics, Pressesprecherin des Landesgerichtes Graz.

Der Unfallchirurg war im Sommer dieses Jahres sogar festgenommen worden. Danach soll er einen Herzanfall vorgetäuscht haben. Aus dem Krankenhaus erhob er Beschwerde gegen die Festnahme - und bekam vom Oberlandesgericht recht. Der Festnahmeantrag (Haftbefehl) wurde außer Kraft gesetzt, der Verdächtige blieb auf freiem Fuß.

Die Begründung des Oberlandesgerichtes für diesen Schritt löste selbst in der Richterschaft und bei Staatsanwälten höchste Verwunderung aus. Der Betroffene unterziehe sich einer Therapie, lautete ein Argument. Er habe einen sozial höhergestellten Beruf, war die zweite Begründung des OLG. Obwohl der 59-Jährige seine Therapie abgebrochen hatte, blieb er auf freiem Fuß. Während dieser Zeit soll es zu einer neuerlichen Straftat gegenüber seiner Ex-Lebensgefährtin gekommen sein.

Die Kleine Zeitung konnte den Beschuldigten zu den Vorwürfen nicht befragen. Eine Ordinationsmitarbeiterin behauptete, dass ihr Chef nicht erreichbar sei - und dass sie auch nicht wisse, wann er wieder in der Ordination sein würde.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

    Ennstal

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.