29. November 2014, 02:21 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.10.2012 um 14:42 UhrKommentare

Morddrohungen an Med-Uni: Fahndung bisher erfolglos

Laut Staatsanwaltschaft Graz gibt es vorerst noch keine neuen Erkenntnisse über den Aufenthaltsort des verdächtigen deutschen Studenten. Der psychisch kranke Mann hat Mitstudenten und Uni-Mitarbeiter bedroht.

Foto © Sabine Hoffmann

Die Fahndung nach dem deutschen Studenten, der an der Grazer Medizinischen Universität Morddrohungen per E-Mail geäußert haben soll, hat vorerst keine Ergebnisse gebracht, wie von der Staatsanwaltschaft Graz auf Anfrage mitgeteilt wurde. Seitens der Landespolizeidirektion Steiermark wurde auf die Staatsanwaltschaft verwiesen, und diese hielt sich am Donnerstag bedeckt darüber, ob es Erkenntnisse über den gegenwärtigen Aufenthaltsort des Verdächtigen gibt. Es ermitteln sowohl die österreichische als auch die deutsche Polizei.

Bereits 2011 soll der Student einen Professor bei einer Attacke verletzt haben. Zu Beginn des Jahres habe der junge Mann, der sich in der Endphase des Studiums befindet, dann auf der Uni so heftig getobt, dass die Polizei alarmiert werden musste. Laut Rektor Josef Smolle hat es wegen der Drohungen Personenschutz bei einer Promovierung gegeben. Der Student, der an einer paranoid-schizoiden Störung leiden soll, musste sich einer Therapie unterziehen, hatte danach aber an der Med-Uni weiterstudieren dürfen. Vor einigen Wochen war der Student dann verschwunden, die Drohungen per E-Mail hielten jedoch an, die letzte sei erst vor einigen Tagen geschickt worden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Gefahren-Atlas Graz

  • Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.


Events & Tickets

  • Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.